| 00:00 Uhr

Kegeln: Oberthal mit Riesen-Schritt Richtung Titel

Oberthal. Philipp Semmler

Die Oberthaler Bundesliga-Kegler haben am Samstag zum Start der Meisterschafts-Endrunde (Play-offs) einen Riesenschritt Richtung Titelgewinn gemacht. Oberthal holte sich beim ersten Aufeinandertreffen der vier besten Tea ms der regulären Saison auf der Bahn des KSV Riol den Tagessieg. Der Rekordmeister, der zuletzt 13 Meisterschaften in Serie feierte, erhielt dafür die maximal möglichen vier Zähler. Da die KF Oberthal bereits als Tabellen-Erster der regulären Saison mit vier Punkten in die Endrunde gestartet waren, haben die Nordsaarländer nun schon acht Punkte auf dem Konto - und damit drei Zähler Vorsprung vor der KSG Montan Holten-Duisburg auf Rang zwei. Zudem findet der letzte Spieltag in Oberthal statt. "Wir sollten jetzt zwar nicht zu euphorisch werden, weil wir davor noch zwei schwere Auswärtsspiele haben. Dennoch war das wohl schon die halbe Miete in Sachen Meisterschaft", freute sich KFO-Mannschaftsführer Daniel Schöneberger.

In Riol siegte Oberthal mit 5643 Holz vor den Gastgebern (5607). Duisburg landete mit 5507 Holz auf Rang drei, Letzter wurde der SK Heiligenhaus (5334). Mit 966 Holz erreichte KFO-Mannschaftsführer Daniel Schöneberger das beste Einzelergebnis aller Spieler. Jeder Oberthaler Akteur warf mindestens 920 Holz - am Ende stellten die KFO einen neuen Bahnrekord auf der Anlage in Riol auf. "Wenn der schlechteste Mann auswärts 920 Holz wirft, ist das schon Wahnsinn. Das war eine ganz starke Leistung", sagte Schöneberger. Die Runde wird am 18. April auf der Bahn von Holten-Duisburg fortgesetzt.