| 20:01 Uhr

Ju-Jutsu
Ju-Jutsu-Jugend trainierte in den Ferien gemeinsam

Oberthal. 54 saarländische Ju-Jutsuka im Alter zwischen sechs und siebzehn Jahren nutzten die Herbstferien um an einem langen Wochenende ihre sportlichen Fertigkeiten zu trainieren. Von red

Viele der Jungen und Mädchen nahmen schon zum wiederholten mal an dem Jugendlehrgang des Saarländischen Ju-Jutsu Verbandes teil, der jährlich im Schullandheim in Oberthal stattfindet. Unter der Leitung von Melanie Leidinger, der Jugendreferentin des SJJV, und mit Hilfe von Trainern aus diversen saarländischen Vereinen, trainierten die Kinder und Jugendlichen in zahlreichen Trainingseinheiten die verschiedenen Aspekte des Ju-Jutsu, Würfe, Atemitechniken, Freie Darstellung mit Kataübungen und vieles mehr.


Außerdem wurde über den sportlichen Tellerrand geschaut mit einem Ne-Waza Turnier, einer Kampfform aus dem Brazilian Jiu Jitsu, und einem Reinschnupperkurs in die Kampfkunst Keysi. Beim Wettkampf konnten die Teilnehmer sich nicht nur als Kämpfer üben, sondern auch als Betreuer oder Kampfrichter. Das Rundumpaket des Lehrgangs schloss außerdem Freiluft- und Brettspiele und einen Kinoabend.