| 00:00 Uhr

Heiß auf den Hattrick

Oberthal. Die Frauen der KF Oberthal wollen zum dritten Mal in Serie deutscher Meister werden. An diesem Samstag startet der Titelverteidiger daheim gegen Wieseck in die Saison. Die Herren empfangen Holten-Duisburg zum Topspiel. Philipp Semmler

Die Stimmung ist bestens. Die Frauen der Kegelfreunde Oberthal freuen sich auf den Saisonstart der Bundesliga an diesem Samstag. "Wir hatten in der Vorbereitung eine Menge Spaß, und wir sind froh, dass es jetzt losgeht", sagt Christina Retterath, seit Jahren eine Leistungsträgerin der Mannschaft.

Die gute Stimmung kommt nicht von ungefähr. Denn schließlich lief es bei den Oberthalerinnen zuletzt super. Sowohl 2014 als auch 2015 holten sich die Oberthalerinnen den deutschen Meistertitel. "Auch diesmal ist das ganz klar das Ziel. Den Titel-Hattrick zu schaffen, ist schon ein besonderer Anreiz."

Bei diesem Vorhaben muss Oberthal in dieser Runde allerdings auf eine Leistungsträgerin verzichten. Kristina Krewer, die im Sommer geheiratet hat und nun Kristina Hühn heißt, ist schwanger und wird eine Pause einlegen. Sie war vergangene Saison die zweitbeste Spielerin der Meisterschafts-Endrunde hinter Teamkollegin Yvonne Ruch.

"Bis auf Kristina sind wir aber zusammengeblieben", berichtet Retterath. Für den Platz von Krewer gibt es eine ganze Reihe von Anwärterinnen aus dem eigenen Nachwuchs. In Frage kommen dabei die Französin Sarah Petry, Hannah Siebert und Maren Wirtz. Alle drei haben großes Potential. Petry holte bei den Weltmeisterschaften im Mai in Morbach zwei Goldmedaillen. Siebert wurde 2012 zwei Mal U18-Weltmeisterin, Wirtz 2014 deutsche Einzel-Meisterin der U18.

Zum Ligastart empfangen die Oberthaler Frauen an diesem Samstag, 13 Uhr, den KC Wieseck, der vergangene Saison in der Abstiegsrunde den Ligaverbleib perfekt machte. "Da wollen wir natürlich alle drei Punkte zu Hause behalten", sagt Retterath. Das Spitzenspiel gegen Vizemeister Dilsburg steigt erst am letzten Hinrunden-Spieltag (7. November) beim KSC.

Dafür haben die Oberthaler Herren an diesem Samstag schon das wohl brisanteste Spiel der Vorrunde. Um 13 Uhr erwartet der deutsche Rekordmeister Vizemeister KSG Holten-Duisburg. Die Gäste dürften auch diese Saison der härteste Oberthaler Konkurrent auf den Titel sein. Oberthal wird in dieser Partie erstmals mit den in der Sommerpause angeschafften neuen Kugeln auf die Bahn gehen. "Das ist für uns schon eine kleine Umstellung, aber in der Vorbereitung sind wir damit gut zurechtgekommen", erklärt KFO-Mannschaftsführer Daniel Schöneberger.