| 19:15 Uhr

FSG Oberthal-Hirstein gibt Spitze ab, jubelt aber dennoch

Oberthal. Die Saarlandliga-Handballerinnen der FSG Oberthal-Hirstein haben den ersten Verlustpunkt der Saison kassiert und die Tabellenführung in der Liga abgeben müssen. Denoch durften die Spielerinnen nach dem 21:21 im Spitzenspiel gegen Verfolger HSG Ottweiler-Steinbach in der Oberthaler Bliestalhalle jubeln. red

Die von einer Erkältungswelle gebeutelten Gastgeberinnen waren Mitte des Spiels ins Hintertreffen geraten, zwischenzeitlich konnte sich Ottweiler mit vier Toren absetzen. Doch die FSG gab nie auf und kämpfte sich wieder zurück. Eine Minute vor Ende lag Ottweiler nur noch mit 21:20 vorne, hatte allerdings den Ball und spielte einen nicht enden wollenden Angriff. Sechs Sekunden vor Schluss mussten die Gäste aufgrund drohenden Zeitspiels abschließen. FSG-Torhüterin Sandra Neumann hielt den Wurf und konnte den Ball zum direkten Gegenstoß Nina Kannengießer passgenau in die Hände spielen. Drei Sekunden vor Schluss versenkte die FSG-Spielerin den Ball im Gäste-Tor zum gefeierten Ausgleich.

In der Tabelle ist die FSG mit nun 11:1 Punkten auf Rang zwei zurückgerutscht. Neuer Tabellenführer ist die HG Saarlouis (ein Spiel mehr, 12:2 Punkte). Ottweiler (9:3) ist Dritter. Am Sonntag, 19.45 Uhr, ist die FSG beim Tabellensechsten ASC Quierschied zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren