| 19:15 Uhr

Seit Jahrzehnten der Primstaler Feuerwehr treu

Bronzenes Ehrenzeichen für Markus Veit (Zweiter von rechts) und Christof Lucas (Vierter von rechts). Foto: Manfred Koch
Bronzenes Ehrenzeichen für Markus Veit (Zweiter von rechts) und Christof Lucas (Vierter von rechts). Foto: Manfred Koch FOTO: Manfred Koch
Primstal. Bei strahlendem Sonnenschein lud der Löschbezirk Primstal zum Tag der offenen Tür. Im Fokus des offiziellen Teils, der vom Spielmannszug des Löschbezirks musikalisch begleitet wurde, standen Ehrungen verdienter Feuerwehrangehöriger. red

Brandinspekteur Dirk Schmidt zeichnete für 25 Jahre Dienst Brandmeister Markus Veit und Löschmeister Christof Lucas mit dem Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Saarlandes am Bande aus. Veit ist stellvertretender Löschbezirksführer, Lucas Schriftführer des Löschbezirks. Als Dank und Anerkennung der Gemeinde überreichte der Nonnweiler Beigeordnete Christof Görgen beiden Jubilaren jeweils eine Uhr. Der Spielmannszug des Löschbezirks Primstal ist der einzige seiner Art im Landkreis St. Wendel; denn er besteht ausschließlich aus Trommlern und Pfeifern. Vor drei Jahren feierte die Formation ihr 60-jähriges Bestehen.



Seit nunmehr zehn Jahren steht Axel Köhl dem Spielmannszug als Tambourmajor vor. Im Namen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände zeichnete der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Ehrenlandesbrandinspekteur Bernd Becker, den Jubilar mit der Dirigentennadel in Bronze aus.

Eine seltene Ehrung wurde Löschmeister Ernst Meyer zuteil, der bereits seit 60 Jahren als Flötist dem Spielmannszug angehört. Er wurde mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und dem Ehrenbrief ausgezeichnet.