| 20:49 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Primstal: Mit Rückenwind gegen Homburgs Bollwerk

Primstal. Allgemein haperte es zuletzt etwas mit dem Toreschießen bei Fußball-Saarlandligist VfL Primstal. Außer bei ihm: Immerhin neun der 20 VfL-Treffer gehen auf das Konto von Tim Roob. An diesem Samstag, 16 Uhr, trifft der Tabellenzehnte nun im Heimspiel auf den Zwölften FC Homburg II. Von Frank Faber

Nach zuletzt zwei Pleiten auf eigenem Platz sieht Angreifer Roob sein Team in der Pflicht. „Wir müssen eine Serie starten, um in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen“, fordert der 26-Jährige.


Rückenwind dafür habe der jüngste 3:0-Auswärtserfolg in Rohrbach gebracht. „Da haben wir uns mal 15 bis 20 Torchancen erarbeiten können“, sagt der Winterbacher. Wichtig sei, dass die Offensiv-Akteure Julian Scheid, Pascal Limke und Steffen Backes nach ihren Verletzungen jetzt zurückgekommen seien. „Dadurch läuft es vorne bei uns besser. Vorher haben wir vorne keine Überzahlsituation herstellen können. Die Mittelfeldspieler sind nicht nachgerückt und wir haben einfach zu wenige Torchancen gehabt“, begründet Roob die Torflaute.

Nun gilt es für den VfL, die bärenstarke Defensive der Homburger (erst zehn Gegentore) zu knacken. „Wenn wir konzentriert bleiben, werden wir das schaffen“, ist Roob optimistisch – auch darüber, dass Primstal bald den Sprung in das erste Tabellendrittel packen wird.