| 20:57 Uhr

Rallye
Rallye-Fahrer muss 1000 Euro zahlen

Türkismühle. Der Franzose Jean Baptiste Franceschi hat bei der Deutschland-Rallye als unrühmlicher Rekordhalter von sich reden gemacht: Am Samstag gegen 15.15 Uhr wurde er in Türkismühle von der Polizei geblitzt – innerorts mit 90 km/h. Von Peter Wilhelm

Von der Rallye-Leitung setzte es dafür eine saftige Strafe: 1000 Euro – zusätzlich zu der Strafe, die ihn von der Polizei erwartet. Bereits am Donnerstag war der Spanier Dani Sordo erwischt worden. Mit Tempo 86. Das kostete 900 Euro.


Relativ glimpflich verlief am Freitagabend ein Unfall auf der WP Wadern-Weiskirchen. Als ein Rallye-Auto in eine Zuschauer-Zone rutschte, verletzten sich vier Personen (zwei Streckenposten und zwei Fans) beim Sprung zur Seite leicht.