| 20:11 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Primstal schlägt nach der Pause zu

Primstal. Fußball-Saarlandligist gewinnt mit 3:1 in Friedrichsthal.

Eiskalt wie die Außentemperatur schlug Fußball-Saarlandligist VfL Primstal am Samstag nach dem Seitenwechsel in der Auswärtspartie beim SC Friedrichsthal zu. Nach einem Zuspiel von Jonas Caryot setzte Tim Roob in der 67. Minute einen Distanzschuss aus 16 Metern zur 2:1-Führung ins Netz. Der nach 43 Minuten für Pascal Limke eingewechselte Nils Kuckel traf danach zum 3:1-Endstand (82. Minute). „Wir haben verdient gewonnen. Die Jungs haben einen großen Willen gezeigt und diszipliniert gespielt“, attestierte VfL-Trainer Andreas Caryot seinem Team einen ordentlichen Auftritt beim Tabellennachbarn.


Ein früher Kopfballtreffer von Steffen Backes (8. Minute) verschaffte dem VfL eine gute Ausgangsposition. Mit David Bokumabi für den erkrankten Steffen Haupenthal im Mittelfeld erspielte sich Primstal weitere gute Torchancen. „Das 2:0 und 3:0 hätten wir machen müssen, es lag in der Luft“, meinte Caryot.

Doch statt nachzulegen, ermöglichte ein Abwehrschnitzer der Primstaler den Hausherren nach 36 Minuten das 1:1 durch Felix Florsch. „Man hat in der Halbzeitpause gemerkt, dass alle den Auswärtssieg packen wollten“, sagte Caryot.

Auf Augenhöhe ging es nach dem Wechsel zunächst hin und her. Dabei war dem Übungsleiter klar: „Wer das zweite Tor macht, gewinnt auch das Spiel.“ Und das schaffte Primstal. Mit 39 Punkten hat sich der VfL in der noch schiefen Tabelle auf Platz sechs eingenistet. „Es liegt noch ein gutes Stück vor uns, aber den Platz im vorderen Drittel wollen wir jetzt halten“, so Caryot.

Am kommenden Freitag, 19 Uhr, steht für den VfL die Heimaufgabe gegen den Elften SV Mettlach an.