| 20:50 Uhr

Nonnweiler „Blickstopp“ bewegt SZ-Facebook-Freunde

Nonnweiler. Die von der Nonnweiler Feuerwehr zum Schutz von Unfallopfern gegen Gaffer eingesetzte Trennwand ist derzeit eines der meist diskutierten Themen in der Facebookgruppe der Neunkircher SZ-Redaktion. Mehr als 150 Nutzer haben einen entsprechenden SZ-Artikel mit "Gefällt mir" markiert. Unter alljenen, die diese Idee unterstützen, meldete sich unter anderem Thomas Löw von Alterswehr der Stadt Sulzbach zu Wort. "Das ist super", schrieb er. "Find ich gut", meinte auch Iris Bausch aus Ottweiler. Ein Nutzer mit dem Namen Jörg Cadeau schrieb: "Gute Lösung. Leider geht es heutzutage ja nicht mehr anders." Es sei "schlimm, dass sich die Rettungskräfte auch noch damit beschäftigen müssen", bedauerte der Merziger Erhard Bohnenberger. Robert Schmidt

Wer auf Facebook mit der SZ-Lokalredaktion Neunkirchen befreundet sein will, muss auf der Seite den "Gefällt-mir"-Button anklicken. Das soziale Netzwerk liefert dann alle Neuigkeiten der SZ auf die eigene Pinnwand. Um die Meldungen auch angezeigt zu bekommen, wenn man mal gerade nicht online war, können Nutzer Beiträge der Seite auch aktiv abonnieren. Dazu auf die dreieckige Menü-Auswahl am "Gefällt-mir"-Button drücken und die Beiträge der Seite in den Neuigkeiten abonnieren.



facebook.com/

saarbrueckerzeitung.nk