| 09:35 Uhr

Einsatz
Brand eines Lasters: Ladung und Führerhaus bleiben verschont

Schnell konnte der Brand an einem Laster lokalisiert und gelöscht werden. Führerhaus und Ladung wurden von den Flammen nicht erreicht.
Schnell konnte der Brand an einem Laster lokalisiert und gelöscht werden. Führerhaus und Ladung wurden von den Flammen nicht erreicht. FOTO: Dirk Schäfer/Feuerwehr
Nonnweiler . Feuerwehreinheiten zweier Gemeinden eilten Donnerstagabend an die Unglückstelle auf der Autobahn 1. Von red

Ein Laster ist am Donnerstagabend gegen 20 Uhr auf der Autobahn A1, zwischen den Anschlussstellen Nonnweiler-Primstal und Tholey-Hasborn in Brand geraten. Wie die Feuerwehr berichtet, war der Anhänger des Fahrzeugs mit Getränken beladen. Zunächst wurden die Feuerwehreinheiten der Gemeinde Nonnweiler alarmiert. Da sich die Einsatzstelle in einer einspurigen Baustelle befand und unklar war, ob die Fahrbahn blockiert ist,forderte der Wehrführer der Gemeinde Nonnweiler, Frank Feid, bereits auf der Anfahrt weitere Einheiten der Gemeinde Tholey an.


Glücklicherweise befand sich der Einsatzort genau zwischen der Abfahrt- und Auffahrt Tholey-Hasborn, sodass die Verkehrsteilnehmer die Autobahn verlassen und die Einheiten aus Nonnweiler die Einsatzstelle problemlos erreichen konnten. Die Autobahn musste nicht gesperrt werden, es gab laut Feuerwehr lediglich kleinere Behinderungen.

Der Brand an dem Laster wurde im Bereich der Abgasanlage und Batterie lokalisiert und schnell gelöscht. Ein Übergreifen auf das Führerhaus und die Ladung konnte verhindert werden. Der Fahrer blieb unverletzt.



Für die Einheiten aus Nonnweiler war der Einsatz um 22 Uhr beendet. Außerdem vor Ort: Feuerwehreinheiten aus der GemeindeTholey, DRK-Rettungswache Otzenhausen, Polizei Nordsaarland und St.Wendel sowie die Straßenmeisterei Theeltal