| 16:12 Uhr

Führerschein los
Bus in Ordnung, Fahrerin betrunken

Routinekontrolle der Polizei lässt Busfahrerin auffliegen (Symbolbild).
Routinekontrolle der Polizei lässt Busfahrerin auffliegen (Symbolbild). FOTO: dpa / Sebastian Willnow
Primstal. Bei einer Kontrolle fliegt Frau wegen ihres Atems auf. Den Führerschein ist sie fürs Erste los. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Eine Standardkontrolle im Nonnweiler Ortsteil Primstal ist einer Frau zum Verhängnis geworden. Wie ein Sprecher der Waderner Polizei berichtet, hatte die 54-Jährige vor ihrer Fahrt getrunken – und zwar nicht nur Antialkoholisches.


Fahne entgegengeschlagn

Als die Ermittler den Bus mit der Fahrerin am Steuer routinemäßig stoppten, war damit die Reise auch schon abrupt beendet. Eigentlich wollten die Beamten das Fahrzeug älteren Typs nur auf seine technische Sicherheit hin überprüfen. Doch da schlug den Polizisten am Samstag kurz vor 15 Uhr eine Fahne entgegen. Die Chauffeurin aus dem Landkreis St. Wendel musste daraufhin ins Röhrchen pusten. Der Alkoholwert lag knapp unter einem Promille, wie es heißt. Damit ist sie zumindest fürs Erste ihren Führerschein los. Und die Erlaubnis, Personen zu befördern. Denn für Bus-, Taxi- und Mietwagenfahrer gilt eine strikte Null-Promille-Grenze.



Keine Passagiere an Bord

Als die Frau ertappt wurde, waren keine Passagiere an Bord – außer ihr Hund. Es habe sich nicht um eine Linienfahrt gehandelt. Sie war zu jenem Zeitpunkt von Wadern gekommen. Der Reisebus gehört einem Unternehmen in der Gemeinde Nonnweiler, ergänzt der Polizeisprecher.