| 21:14 Uhr

Musik
Jazzfreunde laden zum gemeinsamen Spielen

Primstal. Die PrimsArtIG veranstaltet seit über sechs Jahren Jazz-Jam-Sessions und lädt dazu erstklassige Musiker ein. Von Frank Faber

Seit November 2011 veranstaltet die Interessengemeinschaft (IG) PrimArt jeden ersten Donnerstag im Monat eine Jazz-Jam-Session im Primstaler Gasthaus „Zeggels“. Am Donnerstag, 1. Februar, steht ab 20 Uhr das nächste Zusammenspielen der Jazzfreunde an. Als Voraussetzung zum Mitmachen reichen erste Jazz-Kenntnisse in Harmonie und Improvisation. Ein Drumset, ein Upright-Piano und eine Gesangsbox stehen als Backline bereit. Sängerinnen und Sänger sollten ihr eigenes dynamisches Mikro mitbringen.


Regelmäßig treten bei der Session auch Solisten und Combos auf. Diesmal hat die IG die Formation Ambyance für einen Gig gewinnen können. Ambyance, das sind Amby Schillo, Jürgen Schmidt, Jochen Lauer und Stephan Brandt. Der musikalische Schwerpunkt des Quartetts liegt im jazzigen, improvisatorischen Crossover-Bereich. Die stilistische Bandbreite umfasst Bearbeitungen von Jazz-Standards und eigens arrangierten Latin- und Popsongs. Sänger, Gitarrist, Percussionist und Namensgeber Amby Schillo spielt unter anderem bei Marx Rotschilt Tillermann, An Erminig und Native. Er ist seit über 50 Jahren als Musiker und Komponist tätig. Am Piano sitzt Jürgen Schmidt. Nach einem Studium in Los Angeles war er Mitglied verschiedener Jazz-Rock-Pop und Latin-Formationen. Jochen Lauer am Kontrabass/E-Bass spielt ebenfalls in verschiedenen Jazz- und Latinbands. Lauer studierte am Konservatorium in Luxemburg und tourte mit dem Musical Hair durch Europa. Stephan Brandt an den Drums ist mit 30 Jahren Bühnenerfahrung wohl einer der besten und innovativsten Schlagzeuger der hiesigen Musikszene. Der Eintritt zur Jazz-Jam-Session ist frei.