| 21:12 Uhr

Gemeinderat
Gemeinderat stimmt für Zweckverband-Gründung

Nonnweiler. Der Nonnweiler Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung der Gründung des Zweckverbandes Nationalpark-Tor Keltenpark einstimmig zugestimmt. Dessen Mitglieder – die Gemeinde, der Landkreis St. Wendel und das Land –  sollen sich gemeinsam um die Errichtung und Unterhaltung des Besucherzentrums kümmern. Dieses soll am Ringwall in Otzenhausen entstehen (wir berichteten). Von Sarah Konrad

Der Nonnweiler Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung der Gründung des Zweckverbandes Nationalpark-Tor Keltenpark einstimmig zugestimmt. Dessen Mitglieder – die Gemeinde, der Landkreis St. Wendel und das Land –  sollen sich gemeinsam um die Errichtung und Unterhaltung des Besucherzentrums kümmern. Dieses soll am Ringwall in Otzenhausen entstehen (wir berichteten).


Für den Bau sind 4,2 Millionen Euro vorgesehen. Das Land übernimmt 70 Prozent davon, der Kreis wird einen Zuschuss von zehn Prozent geben. Die restlichen 20 Prozent wird das Land voraussichtlich nochmals zur Hälfte fördern. Das bedeutet, die Gemeinde Nonnweiler muss zehn Prozent der Investitionskosten, sprich 420 000 Euro, tragen. Die Betriebskosten teilen sich die Mitglieder des Zweckverbands. Jeder übernimmt ein Drittel. „Wir haben mehr als ein Jahr intensiv an dieser Satzung gearbeitet. Das war eine Mammutaufgabe“, sagte Bürgermeister Franz Josef Barth (parteilos) vor der Abstimmung und resümierte: „Doch was lange währt, wird endlich gut.“