| 20:41 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Primstal verspielt eine 2:0-Führung

Primstal. Fußball-Saarlandligist muss sich in Quierschied mit einem 3:3 zufrieden geben. Von Frank Faber

Andreas Caryot, der Trainer des Fußball-Saarlandligisten VfL Primstal, haderte nach dem 3:3-Remis in der Auswärtspartie bei der Spvgg Quierschied. „Es ist schon ärgerlich, weil wir uns nach einer Führung so auskontern lassen.“ Mit 2:0 lag der VfL nach 38 Minuten vorne. Tobias Scherer hatte nach einer Einzelaktion das 1:0 erzielt (24. Minute). Tim Roob versenkte einen Foulelfmeter im Nachschuss (38. Minute), zuvor war Kapitän Marc im Strafraum gelegt worden.


„Ich hätte dann erwartet, dass wir das 2:0 bis in die Halbzeit mitnehmen“, meinte Caryot. Aber nach einem Ballverlust verkürzte Quierschieds Marcel Jung nur fünf Minuten später auf 1:2.

In Hälfte zwei erlaubten sich die Primstaler weitere fatale Schnitzer und wurden zweimal ausgekontert. Mirco Zavaglia (59. Minute) und Jung (71.) schossen die Platzherren mit 3:2 in Führung. „Da waren wir angeknockt“, gestand Caryot, und nahm postwendend einige Umstellungen vornahm.



Am Ende musste er froh sein, dass sein Team wenigstens noch einen Punkt erkämpfte. Drei Minuten vor Schluss wurde Pesch erneut im Strafraum gefoult. Übeltäter Florian Weber flog mit der Ampelkarte vom Platz, und Steffen Haupenthal setzte den Elfmeter zum 3:3-Endstand ins Netz. „Wir haben am Ende noch einen Punkt geholt, mit dem wir leben können“, resümierte Caryot. Mit zehn Zählern belegt der VfL den siebten Tabellenrang und empfängt am Samstag den Tabellen-16. FV Eppelborn.