| 20:12 Uhr

Kochen
Hat dieses Duo den leckersten Teller?

Die beiden Hobbyköche: Links Matthias Philippi, rechts Carsten Barth. Sie traten im SWR-Kochwettbewerb „Der leckerste Teller“ gegen zwei andere Duos an.
Die beiden Hobbyköche: Links Matthias Philippi, rechts Carsten Barth. Sie traten im SWR-Kochwettbewerb „Der leckerste Teller“ gegen zwei andere Duos an. FOTO: Carsten Barth
Bosen. Matthias Philippi und Carsten Barth kochen leidenschaftlich gerne. Was lag da näher, als an einer Fernseh-Kochsendung teilzunehmen? Von Frank Faber

Drei Paare, drei Abende, drei Hauptzutaten: Präsentieren der Bosener Hobbykoch Carsten Barth und sein Kumpel Matthias Philippi an diesem Freitag im SWR-Fernsehen das leckerste Tellergericht? Haben die beiden ihre Gegner kulinarisch unter den Tisch gekocht? Ausgestrahlt wird der regionale Kochwettbewerb „Der leckerste Teller“ von 15.15 bis 16 Uhr. „Matthias und ich kochen gerne und viel“, berichtet Barth. Der im IT-Bereich tätige 40-Jährige und Medienfachwirt Philippi (40) haben sich einfach mal beim SWR für die Herausforderung am Herd beworben – und das hat hingehauen. „Die ganze Geschichte hat dann über eine Woche gedauert und ich habe nicht gedacht, dass die Sache so anstrengend werden wird. Viel Schlaf gab es in der Woche nicht“, meint Barth hinterher.


Drei Paare sind zu dem kulinarischen Wettstreit angetreten. Die Grundlage: ein Motto und je eine Kochbox mit den gleichen drei Hauptzutaten. Ausgesucht und zusammengestellt von TV-Spitzenkoch Simon Tress.„Wir haben bei Matthias in Hirzweiler gekocht, der hat mehr Platz in der Küche“, erläutert Barth. Per Videobotschaft ist dem Herdduo das Koch-Motto „Fisch & Lecker“ übermittelt worden. In der konkreten Interpretation des vorgegebenen Mottos ist jedes Paar frei, verwendet werden darf alles, was Kühlschrank, Gewürzregal und Speisekammer sonst noch hergeben. „Kochen bei Fernsehterminen um die Mittagszeit war eine interessante und stressige Erfahrung“, sagt Barth. Und was ist auf dem Tisch gekommen? „Wir haben die Forelle als Tatar und Filet zubereitet und mit Rote Beete Purée und Ingwer Sud serviert“, erzählt der Hobbykoch. Ob er und Philippi damit die meisten Punkte eingeheimst und den „leckersten Teller“ des Kochwettstreits kreiert haben, will Barth noch nicht verraten.