Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Wohnhausbrand in Güdesweiler: Feuerwehrmann verletzt

Güdesweiler. Der Brand in einem Badezimmer hat am späten Mittwochabend die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Dabei wurde ein Feuerwehrmann verletzt. hgn



Wie deren Pressesprecher Dirk Schäfer berichtet, hatten seine Kollegen über die Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg den Notruf gegen 22.30 Uhr erhalten. Demnach stehe der Raum im Dachgeschoss eines Dreifamilienhauses im Oberthaler Ortsteil Güdesweiler in Flammen. Darum rückten die Wehren auch mit einer Drehleiter aus, um das Feuer, wenn nötig, von außen löschen zu können.

Noch bevor die Einsatzkräfte an der Unglücksstelle eintrafen, hatten sich die Bewohner bereits unverletzt ins Freie gerettet. Mit Atemschutzmasken bahnten sich Wehrleute nun einen Weg ins Gebäude und entdeckten die Brandstelle. Laut Schäfer waren die Flammen rasch gelöscht, so dass sich der Schaden im Rahmen halte. Mit Lüftern sorgten die Wehren dafür, den Rauch aus den Räumen zu bekommen. Daran beteiligt waren Feuerwehren aus Güdesweiler selbst sowie aus Steinberg-Deckenhardt, Gronig, St. Wendel und Namborn. Der leicht verletzte Kollege wurde noch an Ort und Stelle versorgt und musste nicht in die Klinik.

Was der Auslöser für das abendliche Unglück war, ist noch unbekannt.