| 20:30 Uhr

Konzert
Weltklassik im Rausch der Sinne

Pianist Timur Gasratov kommt am Sonntag zum Konzert ins Birkenfelder Schloss.
Pianist Timur Gasratov kommt am Sonntag zum Konzert ins Birkenfelder Schloss. FOTO: Timur Gasratov
Birkenfeld. () Die Reihe „Weltklassik am Klavier“ wird fortgesetzt. Das Motto am Sonntag, 15. April, ab 17 Uhr lautet „Beethoven – im Rausch der Sinne!“. Dann spielt Pianist Timur Gasratov im Birkenfelder Schloss Kleinodien von Beethoven und Skrjabin. Damit setzte der Musiker laut Veranstalter der kleinen Form ein Denkmal. Auch wenn der Begriff Bagatelle oft mit einer belanglosen Nebensächlichkeit gleichgesetzt wird, sind die Bagatellen von Beethovens keineswegs belanglose „Kleinigkeiten“. In all ihren Unterschiedlichkeiten und mit ihrer Farbenvielfalt seien sie echte Kleinodien der Klaviermusik, genauso wie die chopinesk angehauchten Etüden von Skrjabin. Von red

() Die Reihe „Weltklassik am Klavier“ wird fortgesetzt. Das Motto am Sonntag, 15. April, ab 17 Uhr lautet „Beethoven – im Rausch der Sinne!“. Dann spielt Pianist Timur Gasratov im Birkenfelder Schloss Kleinodien von Beethoven und Skrjabin. Damit setzte der Musiker laut Veranstalter der kleinen Form ein Denkmal. Auch wenn der Begriff Bagatelle oft mit einer belanglosen Nebensächlichkeit gleichgesetzt wird, sind die Bagatellen von Beethovens keineswegs belanglose „Kleinigkeiten“. In all ihren Unterschiedlichkeiten und mit ihrer Farbenvielfalt seien sie echte Kleinodien der Klaviermusik, genauso wie die chopinesk angehauchten Etüden von Skrjabin.


Timur Gasratov debütierte bereits mit zehn Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der Stoljarski-Musikschule in Odessa. Er verfeinerte sein pianistisches Können auch in Freiburg und Saarbrücken. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.

Eintrittspreis: 20 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Wunschplätze reservieren per Email an info@weltklassik.de.