| 21:07 Uhr

Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt lockt mit Leckereien

Die Golden Girls Ruth Fries, Sibylle Arend, Birgit Becker und Carmen Burge verkauften selbst gebastelte Präsente.
Die Golden Girls Ruth Fries, Sibylle Arend, Birgit Becker und Carmen Burge verkauften selbst gebastelte Präsente. FOTO: Ralf Mohr
Mosberg-Richweiler . In Mosberg-Richweiler konnten die Besucher am ersten Adventswochen- ende viele saarländische Gerichte kosten.

Es ist eine besondere Stimmung unter dem Vordach der Freizeithütte mit ihrem gemütlichen gusseisernen Ofen. Da stellt sich das Adventsgefühl  von ganz alleine ein. Umso mehr, als die vielen Akteure des 17. Weihnachtsmarktes in Mosberg-Richweiler für das nötige Ambiente sorgten. „Nach Halloween ist das wieder ein echter Höhepunkt“, konstatierte Ex-Ortsvorsteher Hans-Reiner Petto.


„Der Nikolaus hat Verspätung, aber die Speckengel sind schon da“, sagte Sibylle Arend von den Golden Girls und lachte. Die lustige Truppe mit Ruth Fries, Birgit Becker und Carmen Burger hatte einen schier überquellenden Stand aufgebaut. Selbst gebastelte Weihnachts- und Adventsdekoration, Plätzchen, Lichterbilder, Weihnachtslaternen, selbst gemachte aromatische Salzspezialitäten und nicht zuletzt die Flatschnickel und gehaltvollen Liköre waren im Angebot. Die Stimmung war gut — mit oder ohne Weihnachtsmann.

Für Genüsse sorgte auch die Familie Loch, die schon seit Jahren den Weihnachtsmarkt mit ihrem Stand unterstützt. Mit Schaales, Punsch und einem schmackhaften Likör mit dem weihnachtlichen Namen „Der kleine Grinch“ wurden die Gäste verwöhnt. „Was da drin ist, wird nicht verraten“,  hütete Sandra Loch das Geheimnis. Der Sportverein hatte sich  nach Damen und Herren sortiert. Gab es bei den Damen mit weiblichem Charme servierte Getränke, hatten die Herren den Grill fest im Blick und die Grillzange in der Hand. Bei den Jägern lockten Wildspezialitäten, Schnäpse und Punsch zum Verweilen, und bei den Landfrauen gab es die traditionellen Grumbeerwaffeln, süße Waffeln und Amaretto-Kirsch.



Zum ersten Mal wird der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr von der Aktionsgemeinschaft (AG) Mosberg-Richweiler ausgerichtet, erklärte Ortsvorsteher Thomas Pirali. Im Kern besteht die AG aus drei Pensionären und dem Ortsvorsteher. „Das klappt bis jetzt ganz gut“, lobte Pirali. Vor allem die Instandhaltung der Freizeithütte ist eine der Aufgaben zur Förderung der Gemeinschaft im Ort.