| 00:00 Uhr

Wechselgeld vergessen: Verkäuferin findet Kundin per Telefon

Neunkirchen. . Es passieren eben ab und zu noch gute Dinge im Leben. kub

Diese Erfahrung machte auch Leserreporterin Elke Kehl. Die Frau aus Heiligenwald war am Montag in einem Modehaus in der Bliespromenade in Neunkirchen und kaufte dort ein.

Nach dem Bezahlen füllte sie einen Antrag für eine Kundenkarte aus und machte sich auf den Heimweg, obwohl sie das Gefühl beschlich, dass sie etwas im Laden vergessen hatte. Am späten Nachmittag klingelte dann plötzlich das Telefon: Eine Dame vom Modehaus war am Apparat. "Ich dachte schon, ich hätte was gewonnen", sagte Kehl der SZ.

Die Angestellte teilte ihr dann mit, dass sie ihr Wechselgeld im Laden vergessen hatte. Und tatsächlich: Die Kontrolle ergab, dass insgesamt 70 Euro in Elke Kehls Geldbeutel fehlten, ohne, dass sie es bemerkt hatte. Beim Abholen des Geldes am Dienstag bedankte sie sich für so viel Ehrlichkeit mit einem Kaffee.