| 20:31 Uhr

Feuerwehr
Was tun, wenn es mal brennt

16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Nohfelden lernten, wie sie sich im Brandfall verhalten sollen.
16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Nohfelden lernten, wie sie sich im Brandfall verhalten sollen. FOTO: Daniel Gisch/Feuerwehr
Nohfelden. Feuerwehr Nohfelden zeigte Kita-Kindern, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen.

()  Durch Brandschutzerziehung sollen Kinder lernen, die Gefahr eines Brandes einzuschätzen und sich entsprechend im Fall der Fälle auch richtig zu verhalten. Sie stellt eine Form brandschutzpädagogischer Vermittlungsarbeit dar und gehört zum  Aufgabenspektrum der Feuerwehr.


So lud die Nohfelder Feuerwehr  16 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Nohfelden ins örtliche Feuerwehrgerätehaus. Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet, wurden  erstmals Inhalte des im Februar neu eingeführten Leitfadens des Landesfeuerwehrverbandes Saarland umgesetzt. Ziel der Veranstaltung war es, den Kindern den Umgang mit Feuer, das richtige Verhalten im Brandfall und das Erkennen und Beurteilen von Brandgefahren zu verdeutlichen. Auch das Absetzen eines Notrufes, die Funktionsweise eines Rauchwarnmelders sowie die Vorstellung der persönlichen Schutzausrüstung sowie die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr gehörten zum Programm. In den kommenden Monaten werden weitere Kindertageseinrichtungen besucht.