| 20:14 Uhr

Versammlung
Feuerwehr sucht neue Mitglieder

 Gruppenbild (von links): Ortsvorsteher Thomas Georgi, stellvetretender Wehrführer Jochen Wilhelm, stellvertretender Löschbezirksführer Stefan Hirsch, Löschbezirksführer Stephan Hartmann, Wehrführer Thomas Laubenthal, Mike Granzin, Bürgermeister Andreas Veit, Sabine Hirsch und Steven Hartwich.
Gruppenbild (von links): Ortsvorsteher Thomas Georgi, stellvetretender Wehrführer Jochen Wilhelm, stellvertretender Löschbezirksführer Stefan Hirsch, Löschbezirksführer Stephan Hartmann, Wehrführer Thomas Laubenthal, Mike Granzin, Bürgermeister Andreas Veit, Sabine Hirsch und Steven Hartwich. FOTO: Daniel Gisch
Sötern. Löschbezirk Sötern kämpft bei Einsätzen tagsüber mit personellen Engpässen. Von red

Wie Daniel Gisch, Pressebeauftragter der Feuerwehr Nohfelden, berichtet, wurde in der jüngsten Versammlung des Löschbezirks Sötern dem Löschbezirksführer Stephan Hartmann das bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande verliehen. Als Anerkennung für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Außerdem beförderte Bürgermeister Andreas Veit (CDU) Mike Granzin zum Feuerwehrmann, Sabine Hirsch zur Oberfeuerwehrfrau und Steven Hartwich zum Oberlöschmeister.


In seinem Bericht blickte Hartmann auf das Jahr 2018 zurück. Dem Löschbezirk Sötern gehörten im Berichtszeitraum 22 Aktive, fünf Mitglieder der Jugendfeuerwehr und zwölf der Altersabteilung an. Im vergangenen Jahr wurden sie zu 23 Schadensereignissen alarmiert. Dabei hätten sie insbesondere tagsüber häufig mit personellen Engpässen zu kämpfen, weshalb bei zeitkritischen Einsätzen immer mehrere Löschbezirke gleichzeitig alarmiert werden müssten, erläutert Hartmann. Mit 3154 Arbeitsstunden waren die Feuerwehrangehörigen sehr aktiv. Stolz zeigten sie sich vor allem über den Erfolg der Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr. In diesem Jahr hat sich die Feuerwehr laut Hartmann vorgenommen, verstärkt um neue Nachwuchskräfte werben.