| 20:46 Uhr

Verbandsliga
Bostalsee geht optimistisch ins Derby gegen Marpingen

Gonnesweiler. Die Verbandsliga-Fußballer von Aufsteiger SG Bostalsee sind seit fünf Spielen auf eigenem Platz ungeschlagen und haben dabei neun ihrer zwölf Punkte eingefahren. An diesem Sonntag, 14.30 Uhr, kommt die SG Marpingen-Urexweiler zum Kreisderby auf den Hartplatz nach Gonnesweiler. Von Frank Faber

„An einem guten Tag können wir auch gegen Marpingen etwas holen“, sagt SG-Spielertrainer Thomas Holz optimistisch.


Ein Grund für seinen Optimismus: Der jüngste 3:0-Auswärtssieg in Habach habe die Stimmung beim Vorletzten noch weiter verbessert. „Die letzte Heimpartie in diesem Jahr ist für uns ein Bonuskick“, meint Holz. Während sein Team wichtige Zähler eingesammelt hat, lief bei dem mit hohen Erwartungen in die Spielrunde gegangenen Derby-Gegner aus Marpingen zuletzt wenig zusammen. „Auf die Tabellenspitze müssen wir nicht mehr schauen“, sagt SG-Trainer Oliver Braue. Bereits acht Punkte Rückstand hat sein bis auf Rang vier durchgereichtes Team auf das Führungsduo SG Lebach-Landsweiler und SV Hasborn.

„Die Gegner waren in den letzten Spielen vor dem Tor einfach effektiver als wir“, erklärt Braue. Nun will er aber mit einer optimalen Punktausbeute in die Winterpause reinkommen. Auf dem Hartplatz in Gonnesweiler erwartet er von seinen Kickern die volle Kampfbereitschaft in den Zweikämpfen. „Nur so ist bei Bostalsee etwas zu holen“, ist Braue überzeugt. Eine Hiobsbotschaft hat ihn schon unter der Woche erreicht. Eine neuerliche Untersuchung hat ergeben, dass bei Defensivspieler Jannis Maas nun doch das vordere Kreuzband gerissen ist. Zudem fällt Abwehrchef Christof Rauber mit Magenproblemen aus, die SG Bostalsee muss auf Yannic Müller (Leistenbruch) und Alessandro Baus (Hüftprellung) verzichten.