| 00:00 Uhr

Synode in Trier diskutiert über geschiedene Katholiken

Trier. Die Synode des Bistums Trier setzt den Umgang der katholischen Kirche mit Katholiken in zweiter Ehe auf die Tagesordnung. Die erste Bistumssynode seit 1956 stelle das Thema „Geschiedene und Wiederverheiratete“ vom 13. epd

bis 14. Juni ins Zentrum der Beratungen, teilte das Bistum Trier gestern mit. Dann seien Werkstattgespräche mit Experten aus theologischen Fachdisziplinen vorgesehen. Die katholische Kirche erkennt neue Ehen von Geschiedenen nicht an. Wiederverheiratete Geschiedene sind offiziell von der Eucharistie ausgeschlossen.