| 20:19 Uhr

Sporttag im Strandbad BosenDas Programm des Sporttages im Überblick

Bosen. Der 175 Jahre alte Landkreis und die 150 Jahre zählende St. Wendeler Kreissparkasse laden für diesen Sonntag zu einem großen Sporttag in das Strandbad am Bostalsee ein. Zahlreiche Sportvereine aus dem Landkreis werden sich an dem Spektakel beteiligen, bei dem jedermann verschiedene Sportarten ausüben kann

Bosen. Der 175 Jahre alte Landkreis und die 150 Jahre zählende St. Wendeler Kreissparkasse laden für diesen Sonntag zu einem großen Sporttag in das Strandbad am Bostalsee ein. Zahlreiche Sportvereine aus dem Landkreis werden sich an dem Spektakel beteiligen, bei dem jedermann verschiedene Sportarten ausüben kann. Zum Sporttag gehört auch die Trendsportart Parkouring und ein Bostalsee-Fünfkampf. Letzterer steht unter dem Motto "Dabei sein ist alles". Jeder Besucher kann bei dem Wettbewerb in fünf unterschiedlichen Disziplinen mitmachen und dabei sogar einen Preis gewinnen. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Wie Roman Simon, der Organisator des Heißluftballonstreffens am Bostalsee am Freitag mitteilte, sind bei entsprechendem Wetter Ballonstarts für Samstag, 18.30 Uhr, und Sonntag, 6.30 Uhr, vorgesehen. Wegen der unsicheren Wetterlage waren die Starts an Christi Himmelfahrt abgesagt worden. Auch an diesem Samstag wird den Besuchern am Bostalsee ein unterhaltsames Programm geboten. Ab 18 Uhr sorgen zwei Musikgruppen für entsprechende Stimmung. Um 21 Uhr startet die "Back to the 80s Party". Der Eintritt dazu kostet drei Euro. Sofern am Abend Ballonstarts erfolgt sind, wird gegen 22.30 Uhr das Ballon-Glühen zu bewundern sein. gtrBosen. Sport in allen Spielarten erwartet die Besucher an diesem Sonntag, 24. Mai, am Bostalsee. Landkreis und Kreissparkasse St. Wendel veranstalten von zehn bis 19 Uhr den großen Sporttag im Strandbad Bosen. Höhepunkte sind die Schwimmstaffel gegen Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Thomas Lurz (ab 11.30 Uhr), das Drachenbootrennen (zwölf bis 17 Uhr), Parkour-Workshops (ab zehn Uhr) und der Bostalsee-Mehrkampf (ab 10.30 Uhr). Über 20 Sportvereine aus dem Kreis präsentieren außerdem ihre Sportarten im Sporterlebnispark - zum Zuschauen und natürlich zum Mitmachen.Einige Beispiele aus dem reichhaltigen Sportangebot: Der Ju-Jutsu Verein St. Wendel und der Judo-Club Grügelborn demonstrieren Kampfsport-Techniken. Einen Schnupperkurs "Tae bo" können Interessierte beim Kun-Tai-Ko Oberthal belegen und dabei Selbstverteidigungstechniken lernen. Der FC Hellas richtet ein Fußballturnier für die D-Jugend aus (ab 13 Uhr) und bietet Torwandschießen an. Mädchenfußball-Turniere (B-, C-, D-Jugend) organisiert der FV Gonnesweiler. Der Saarländische Tischfußballverband führt Turniere am Kicker durch.Dynamischen Badmintonsport zeigt der Badminton-Club Oberthal. Aquafitness-Übungen lernen die Besucher beim Kneipp-Verein St. Wendel kennen. Trampolinspringen, Übungen auf dem Schwebebalken, Bodenturnen und Spiele mit dem Kinball stehen beim Turnverein Liebenburg auf dem Programm. Beach-Volleyball-Turniere im Sand organisiert der TV Bliesen gemeinsam mit dem SSC Freisen. Der TV St. Wendel ist mit Rhythmischer Sportgymnastik vertreten. Der Radsportclub (RSC) St. Wendel bietet Einradfahren sowie geführte Tretroller-Touren um den Bostalsee und eine Trial-Bühnenshow.Die Nordsaar Baskets zeigen, wie man nach den Regeln des Beach-Basketballs spielt. Minigolf spielen kann man auf den Bahnen des Saarländischen Minigolfverbandes. Baumklettern für Kinder und Jugendliche hat die Stiftung Hospital im Angebot. Auch beim Biathlon können die Besucher des Sporttags ihr Können unter Beweis stellen. Wer gerne eine Sportart ausprobieren oder an einem Turnier teilnehmen möchte, meldet sich am Stand des jeweiligen Vereines oder Verbands. Parallel zum Sporttag findet am Bostalsee noch das Heißluftballontreffen statt. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. red




Auf einen BlickSport in allen Spielarten erwartet die Besucher am Sonntag, 24. Mai, am Bostalsee. Landkreis und Kreissparkasse St. Wendel veranstalten von zehn bis 19 Uhr den großen Sporttag im Strandbad Bosen. Höhepunkte sind die Schwimmstaffel gegen Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Thomas Lurz (ab 11.30 Uhr), das Drachenbootrennen (12 bis 17 Uhr), Parkour-Workshops (ab zehn Uhr) und der Bostalsee-Mehrkampf (ab 10.30 Uhr). Über 20 Sportvereine aus dem Kreis präsentieren außerdem ihre Sportarten im Sporterlebnispark - zum Zuschauen und natürlich zum Mitmachen.Einige Beispiele aus dem reichhaltigen Sportangebot: Der Ju-Jutsu Verein St. Wendel und der Judo-Club Grügelborn demonstrieren Kampfsport-Techniken. Einen Schnupperkurs "Tae bo" können Interessierte beim Kun-Tai-Ko Oberthal belegen und dabei Selbstverteidigungstechniken lernen. Der FC Hellas richtet ein Fußballturnier für die D-Jugend aus (ab 13 Uhr) und bietet Torwandschießen an. Mädchenfußball-Turniere (B-, C-, D-Jugend) organisiert der FV Gonnesweiler. Der Saarländische Tischfußballverband führt Turniere am Kicker durch.Dynamischen Badmintonsport zeigt der Badminton-Club Oberthal. Aquafitness-Übungen lernen die Besucher beim Kneipp-Verein St. Wendel kennen. Trampolinspringen, Übungen auf dem Schwebebalken, Bodenturnen und Spiele mit dem Kinball stehen beim Turnverein Liebenburg auf dem Programm.Beach-Volleyball-Turniere im Sand organisiert der TV Bliesen gemeinsam mit dem SSC Freisen. Der TV St. Wendel ist mit Rhythmischer Sportgymnastik vertreten. Der Radsportclub (RSC) St. Wendel bietet Einradfahren sowie geführte Tretroller-Touren um den Bostalsee und eine Trial-Bühnenshow.Die Nordsaar Baskets zeigen, wie man nach den Regeln des Beach-Basketballs spielt. Minigolf spielen kann man auf den Bahnen des Saarländischen Minigolfverbandes. Baumklettern für Kinder und Jugendliche hat die Stiftung Hospital im Angebot. Auch beim Biathlon können die Besucher des Sporttags ihr Können unter Beweis stellen. Wer gerne eine Sportart ausprobieren oder an einem Turnier teilnehmen möchte, meldet sich am Stand des jeweiligen Vereines oder Verbands. Parallel zum Sporttag findet am Bostalsee noch das Heißluftballontreffen statt. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. red