| 21:10 Uhr

Sperrung
Sanierung der L 146 zwischen Eisen und der Landesgrenze

Eisen. Die Strecke ist während der Arbeiten teils voll gesperrt.

Die Sanierung eines Teilabschnitts der L 146 steht an. Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt, starten die Arbeiten an der Landstraße zwischen dem Ortsausgang Eisen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 20. Juni. Der Aufbau der Verkehrssicherung sei aber bereits für Dienstag, 19. Juni, terminiert. Das Bauvorhaben umfasst laut LfS sowohl den teils grundhaften Ausbau als auch die Sanierung der gesamten Asphaltdecke. Die betroffene Strecke ist rund 900 Meter lang. In die Maßnahme investiert der Landesbetrieb für Straßenbau rund 500 000 Euro Landesmittel.


Wegen der geringen Fahrbahnbreite sowie aus bautechnischen und sicherheitsrelevanten Gründen wird das Bauvorhaben unter Vollsperrung realisiert. Positiver Nebeneffekt sei eine dadurch verkürzte Bauzeit. Die Umleitung erfolgt ab Eisen auf der U 7 nach Birkenfeld, von dort weiter nach Achtelsbach. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Bauarbeiten sind nach Angaben des LfS mit dem Öffentlichen Personennahverkehr abgestimmt.  Bis zum Ferienbeginn am 25. Juni  fahren Schulbusse auf der gefrästen Fläche durch das Baufeld. Eine Verlegung von Bushaltestellen während der Vollsperrung ist nicht erforderlich.



Bis zum Ende der Sommerferien am 3. August soll alles fertig sein.