| 00:00 Uhr

Runder Tisch berät über Hilfen für Kinder- und Jugendgesundheit

Saarbrücken. Das Gesundheitsministerium hat gestern einen Runden Tisch zur Kinder- und Jugendgesundheit ins Leben gerufen. Die 31 Teilnehmer aus Gesundheitsverbänden und -kammern und dem Ministerium wollen bis Jahresende Vorschläge erarbeiten, wie auf eine Zunahme chronischer und psychischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen reagiert werden kann. Johannes Schleuning

Das teilte Gesundheitsminister Andreas Storm (CDU) gestern der SZ mit. In den Blick genommen werden sollen unter anderem die Gesundheitsvorsorge, Fortbildungsangebote für Erzieher und Lehrer im Umgang mit emotionalen und sozialen Problemen von Kindern und Jugendlichen sowie die Unterstützung von Eltern chronisch und schwer kranker Kinder. Zudem sollen die bestehenden Versorgungsangebote besser vernetzt werden.