Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Langfristig kein Grund zu feiern

Langfristig kein Grund zu feiern Zur laufenden Berichterstattung über die gescheiterte Enklerplatz-Bebauung in Homburg Die Entscheidung von ECE, dem möglichen Standort Homburg den Rücken zuzukehren, bereitet mir Sorgen. Bei den Gegnern des Centers haben sicherlich die Sektkorken geknallt.

Ich befürchte, dass es langfristig keinen Grund zu feiern geben wird. Speziell die Einzelhändler, die sich klar gegen eine Ansiedlung gestellt und Stimmung gemacht haben, sind letztlich auch Verlierer. Die Art und Weise, wie über dieses Center gestritten wurde, ist sicherlich kein Aushängeschild für mögliche Investoren in unserer Kreisstadt. Glauben diese Einzelhändler, dass sie den Internetkauf bei Amazon & Co. und Erlebnisshopping in Neunkirchen, Saarbrücken oder zukünftig in Kaiserslautern verhindern können. Ich hätte mir eine sachliche Diskussion und Gespräche zwischen den Interessengruppen und dem Investor ECE gewünscht. Gemeinsam an einem Innenstadtkonzept zu arbeiten, wäre die bessere Alternative gewesen. Die Verödung unserer Fußgängerzone wird sich fortführen. Letztlich gibt es nur Verlierer.

Salvatore Vicari, Beeden