| 00:00 Uhr

Konzept und Mitarbeiter bleiben

St Wendel. Juwelier Heuel befindet sich seit 135 Jahren in Familienbesitz. Nun übergeben Oranne und Nicolaas van Royen-Heuel ihr Traditionsunternehmen zum 1. April an einen Nachfolger. Die Mitarbeiter werden übernommen. Von SZ-RedakteurinMelanie Mai

Irgendwann einmal im Leben kommt der Zeitpunkt, wo man sich verändern und neue Ziele stecken will. Und genau dieser Zeitpunkt ist nun bei den Eheleuten Oranne und Nicolaas van Royen-Heuel gekommen. Sie ist 60, er 65 Jahre alt. "Wir sind also im Rentenalter", sagt sie. Und fügt an, sich künftig mehr um ihren geliebten Garten und die Kunst kümmern zu wollen.

In der vierten Generation führten sie viele Jahre lang als Inhaber das St. Wendeler Traditionsgeschäft Juwelier Heuel, ihr Ur-Großvater hatte das Geschäft gegründet. Die beiden Söhne in der Familie van Royen-Heuel haben studiert und sich in andere Richtungen orientiert.

Name wird noch nicht verraten

,,Wir hatten uns schon länger gewünscht, uns mit Erreichung eines bestimmten Alters aus dem Geschäftsleben zurückziehen zu können, um neue Lebensschwerpunkte zu setzen", sagt dazu Oranne van Royen-Heuel. Daher kommt der Schritt der Geschäftsübergabe in diesem Jahr, vermutlich zum 1. April, auch nicht überraschend. Er war geplant. "Und wir haben in jüngster Vergangenheit unser Augenmerk auf die Suche nach einem kompetenten Nachfolger für unser traditionsreiches, 135 Jahre altes Familienunternehmen, gerichtet", erzählt die Inhaberin weiter: "Wir sind uns sicher, nun denjenigen gefunden zu haben, der das Juweliergeschäft Heuel in unserem Sinn weiterführen wird." Verraten will sie den Namen noch nicht, nur so viel: Es handelt sich um ein Goldschmiede-Ehepaar aus dem Saarland. Die Mitarbeiter, sowohl im Geschäft in der Bahnhofstraße als auch in dem in der Domgalerie, würden übernommen.

Wichtig war den Eheleuten, dass das Geschäft in ihrem Sinne weitergeführt wird, dass es "nicht austauschbar ist", wie es die 60-Jährige ausdrückt. Letztendlich aber, darauf weist sie ausdrücklich hin, haben es die Kunden in der Hand, ob es weiterhin inhabergeführte Geschäfte in St. Wendel gibt - oder nur Ketten. Aber sie ist zuversichtlich, dass die Kunden auch dem Nachfolger die Treue halten werden: "Bei uns hat es mehr als 130 Jahre funktioniert - warum sollte das nicht weiter so sein?"


Zum Thema:

Auf einen BlickJuwelier Heuel gibt es zum einen in der Bahnhofstraße 22 in der Kreisstadt St. Wendel, Telefon (0 68 51) 25 86. Öffnungszeiten: täglich von 9.30 bis 18 Uhr, samstags von 9.30 bis 14 Uhr; zum anderen in der Domgalerie, Telefon (0 68 51) 17 75. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr. red