| 00:00 Uhr

KEB lädt zur Pilgerreise durch Galizien ein

Merzig. Eine Pilgerreise durch Galizien veranstaltet die Katholische Erwachsenenbildung Saar-Hochwald Merzig von Dienstag, 27. Mai, bis Dienstag, 10. nka

Juni. In den ersten Tagen lernen die Teilnehmer auf Wanderungen die dramatisch wilde "Costa da Morte" (Todesküste) mit ihren fjordähnlichen Buchten, einsamen Stränden und bunten Fischerdörfern kennen. Standpunkt ist ein Strandhotel in Laxe an der Förde Corme. Diese Küste ist die Route des mythischen Weltendes. Sie ist auch die Küste der Schiffsbrüche, Geisel der Seefahrer und Fischer. Voller steiler Klippen, auf denen sich Leuchttürme erheben, deren Silhouetten, die aus dem vom Meer aufsteigenden Nebel ragen, von gespenstischer Schönheit sind.

Der zweite Teil der Reise ist der Jakobspilgerschaft gewidmet. Über kleine Orte wird der Marien-Wallfahrtsort Muxia erreicht, wo es über Finisterre, dem so genannten Ende der Welt, auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela gepilgert wird. Unterwegs erleben die Teilnehmer ursprüngliche Kulturlandschaft, sehen viele Zeugnisse keltischen, römischen und religiösen Ursprungs.

Eine kostenlose und unverbindliche Infoveranstaltung findet am Sonntag, 9. Februar, um 15 Uhr im "Haus der Familie" in der Hochwaldstraße 13 in Merzig statt.

Anmeldungen unter Telefon (0 68 61) 60 32.