Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Hineinschnuppern in Ausbildungen

Beim Berufsinformationstag, hier ein Bild von der Veranstaltung im vergangenen Jahr, sammeln die Schüler und Schülerinnen auch praktische Erfahrungen. Kristina Fuchs (vorne links) und Jessica Fuchs (rechts) bekommen bei Beatrix Schuler (ganz links) und Alexander Pirrung einen Einblick in den Maler- und Lackierer-Beruf. Foto: Bernhard Reichhart
Beim Berufsinformationstag, hier ein Bild von der Veranstaltung im vergangenen Jahr, sammeln die Schüler und Schülerinnen auch praktische Erfahrungen. Kristina Fuchs (vorne links) und Jessica Fuchs (rechts) bekommen bei Beatrix Schuler (ganz links) und Alexander Pirrung einen Einblick in den Maler- und Lackierer-Beruf. Foto: Bernhard Reichhart FOTO: Bernhard Reichhart
Erbach. Die Gemeinschaftsschule Homburg II in Erbach veranstaltet zusammen mit dem Verein Alwis am Donnerstag, 6. Februar einen Berufsinformationstag. Dabei können Schüler in Workshops und Vorträgen verschiedene Berufe und Ausbildungen kennen lernen. bea

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Gemeinschaftsschule Homburg II (An der Sandrennbahn) zusammen mit Alwis (Abkürzung für Arbeitsleben, Wirtschft, Schule) einen Berufsinformationstag für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen acht bis zehn. Die Jugendlichen haben hier die Möglichkeit, sich in 40 Workshops und Vorträgen über die verschiedenen Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten bei über 20 verschiedenen Unternehmen zu informieren. Alwis unterstützt Schulen bei der Organisation von Berufsinformationsveranstaltungen sowie bei der Referentensuche. Erneut wurden so Referenten unterschiedlicher Branchen aus kleinen, mittelständigen und großen Betrieben angesprochen, die sich nun engagieren.

Der Verein Alwis wurde von der saarländischen Landesregierung, den Kammern (Handwerk und Industrie und Handel), dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM), den Wirtschaftsjunioren Saarland, dem Forum junger Handwerker und der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Unternehmer als Verein gegründet, um die Verzahnung zwischen Schule und Wirtschaft zu verstärken. Da Alwis die Verbindung zwischen theoretischem Wissen und praktischer Anwendung knüpft, ist der Verein beliebter Ansprechpartner für Schulen, wenn es um Berufsorientierungsprojekte geht. So brauchen die Schulen nicht selbst auf die Suche nach Unternehmen und Betrieben zu gehen, sondern der Verein kümmert sich um diese Kontakte. Man wolle damit Schlüsselqualifikationen von jungen Menschen fördern und ihnen dabei helfen, den Beruf zu finden, der zu ihnen passt.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 6. Februar, von 8 bis 12.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Schule statt.