| 20:19 Uhr

Helfen seit 110 Jahren

Neunkirchen. Ein neues Faltblatt hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Ortsverband Neunkirchen, jetzt in Neunkirchen vorgestellt. "Wir wollen mit diesem Flyer auf unsere Aktivitäten aufmerksam machen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Neunkirchen, Rolf Baab. Der Flyer werde deswegen fortan unter den Bürgern verteilt Von SZ-Redakteurin Yvonne Wildschütz

Neunkirchen. Ein neues Faltblatt hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Ortsverband Neunkirchen, jetzt in Neunkirchen vorgestellt. "Wir wollen mit diesem Flyer auf unsere Aktivitäten aufmerksam machen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Neunkirchen, Rolf Baab. Der Flyer werde deswegen fortan unter den Bürgern verteilt. In dem Flyer informieren der ASB-Ortsverband Neunkirchen, die Gemeinnützige Heimbetriebsgesellschaft des ASB mbH, die Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen des ASB mbH sowie der ASB-Landesverband. Themen sind unter anderem die Erste-Hilfe-Ausbildung, der Arbeiter-Samariter-Jugendbund, Seniorennachmittage und Sprachkurse für Frauen. Aber auch das Ehrenamt ist ein Thema des Flyers. "Besonders das ehrenamtliche Engagement ist sehr wichtig", betonte Baab. Man suche Bürger, die sich mit dem ASB identifizieren und Interesse haben, sich im Ehrenamt zu engagieren. Wie wichtig das ehrenamtliche Engagement sei, betonte auch der Landesvorsitzende Guido Jost. "Mit dem Ehrenamt steht und fällt alles", sagte Jost. Sich ehrenamtlich zu engagieren, bringe zudem ein gutes Gefühl. Neben dem großen Thema Ehrenamt hat der ASB sich auch die Ausbildung auf die Fahnen geschrieben. "100 Personen werden derzeit aus- und weitergebildet", berichtete Baab. Das geschieht - so ist es auch in dem neuen Flyer nachzulesen - in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen. Zuständig für die Ausbildung ist die Bildungsstätte der GSE (Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen) des ASB mbH. In den Räumlichkeiten in der Neunkircher Bahnhofstraße - wo auch der neue Flyer präsentiert wurde - findet sich unter anderem eine Werkstätte für angehende Maler und Frisöre. Genauer gesagt - so steht es in der Broschüre - handelt es sich um ein Angebot für Jugendliche unter 25 Jahren. In dem Flyer finden sich auch Informationen über Patenschaften für psychisch erkrankte Menschen. Auch gibt es Angebote für psychisch Erkrankte selbst. Hierfür ist beispielsweise die Gemeinnützige Heimbetriebsgesellschaft des ASB mbH zuständig. Auch in der Kinder- und Jugendhilfe ist der ASB aktiv. Ebenso gehört das Modellprojekt Reformklassen zu seinen Aufgaben. In diesem Projekt geht es um soziales Lernen in der Gruppe und Vermittlung von berufsorientierten Inhalten. Auch mit dem Behindertenfahrdienst, dem Hausnotruf und dem weltweiten Rückholdienst hilft der ASB Betroffenen. Alles in allem beschreibt sich der Bund: "Helfen ist unsere Aufgabe". Und das seit über 110 Jahren. Weitere Infos beim ASB Neunkirchen, Tel. (06821) 922 10.

Das könnte Sie auch interessieren