Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Frank Vendulet bleibt Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes Homburg

Homburg/Limbach. Der Chorgesang im Kreis Homburg lebt, die Jugendarbeit wird weiterhin gefördert: Das war das Fazit der Sitzung des Kreis-Chorverbandes in Limbach. Auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Vorstandes. bea

Frank Vendulet bleibt an der Spitze des Kreis-Chorverbandes Homburg. Dies hat sich bei den Neuwahlen im Theobald-Hock-Haus in Limbach bestätigt. Alle Wahlergebnisse waren einstimmig, wie es in der Pressemitteilung des Verbandes heißt. Der weitere Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: stellvertretende Vorsitzende Elke Schneider, Schriftführer Heinz Peter Schuler, neu im Amt ist die Kassiererin Doris Günther, Jugendreferentin Christina Weyers, Beisitzer sind Gabriele Schuler, Ulrike Blaß und Steven Dohr. Als Kreis-Chorleiter wurde Wofgang Schmitt und zur Stellvertreterin Christina Weyers bestätigt. Als Kassenprüfer fungieren Michael Bossert und Hans Dieter von Büren.

Vorsitzender Frank Vendulet konnte neben den zahlreichen Delegierten den Bürgermeister von Kirkel Frank John, das Kreistagsmitglied und Landratskandidat Theophil Gallo, die Präsidentin des saarländischen Chorverbandes, Marianne Hurth, und den Vizepräsidenten Werner Zeitz begrüßen. Der gastgebende Chor MGV Limbach eröffnete mit seinen Liedern die Hauptversammlung. In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Vendulet an das Jubiläum anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Verbandes im vergangenen Jahr, das unter dem Motto stand "90 Jahre Kreis-Chorverband . . . und kein bisschen leise!".

"Im vergangenen Jahr wurden acht Veranstaltungen gestemmt, und man konnte sagen, der Chorgesang im Kreis Homburg lebt noch", heißt es in der Mitteilung weiter. Neben den Jubiläumsveranstaltungen fanden zwei Kinderchor-Veranstaltungen statt, diese wurden auch mit sehr gutem Zuspruch angenommen. Es wird weiterhin daran gearbeitet, die Jugendarbeit im Kreis zu fördern. Die Jugendreferentin Christina Weyers motivierte die Vereine, Jugendarbeit in ihren eigenen Reihen zu fördern.

Vendulet bedankte sich abschließend bei allen Vereinen für die Unterstützung bei den Konzerten und Veranstaltungen, und hofft dass das Kulturgut Chorgesang weiter gepflegt werden könne. In einem Ausblick wurde für 2014 Folgendes angeregt: ein Kinderchor-Konzert im Juni in Limbach, im Juli ein Konzert in der Synagoge Homburg und ein offenes Adventssingen im Saarpfalz-Center.