Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Fortbildung wird großgeschrieben

Bosen-Eckelhausen. Einige Wahlen und Beförderungen haben die Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Bosen-Eckelhausen geprägt. Lob gab es unter anderem für die gute Zusammenarbeit bei der Jugendfeuerwehr. red

Insgesamt 30 Einsätze im vergangenen Jahr bilanzierte Jens Schwarz in der Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Bosen-Eckelhausen . Darüber hinaus übten die Hilfskräfte 23 Mal und besuchten zahlreiche überörtliche Übungen mit der Drehleiter. Im Jahresverlauf wurde eine Drehleitermannschaft der Gemeinde Nohfelden mit Mitarbeitern der Gemeinde und umliegenden Betrieben gegründet.

Auch die Fortbildung auf Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule und darüber hinaus auf Gemeindeebene kamen nicht zu kurz. So legten sechs Kameraden im vergangenen Frühling die Prüfung zum Motorbootführer ab.

Im Juni stand ein Fahrzeugtausch an. So wurde das Mannschaftstransport-Fahrzeug an die Kameraden des Löschbezirks Eiweiler abgegeben und im Gegenzug wurde der Rüstwagen aus Nohfelden nach Bosen-Eckelhausen umstationiert. Der eigentlich geplante Umbau zum Gerätewagen-Wasserrettung stockt aus organisatorischen Gründen - sehr zum Ärgernis und Unverständnis des Löschbezirks - seither. Ungenutzt steht der Unimog daher in der Fahrzeughalle

Jugendfeuerwehrwart Lukas Becker freute sich in seinem Bericht über die gute Zusammenarbeit und die stetig steigenden Mitgliederzahlen in der Nachwuchstruppe.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Tim Haupenthal zum neuen Schriftführer gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Alexander Wilhelm an, der nicht mehr für das Amt kandidierte. Kassenwart Marco Schorr und der stellvertretende Schriftführer Rainer Backes wurden in ihren Ämtern bestätigt. Martin Recktenwald und Anna Finkler wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Anschließend beförderte Bürgermeister Andreas Veit noch einige Wehrmänner. So ist Andreas Pröhl jetzt Oberfeuerwehrmann, Daniel Rips Hauptfeuerwehrmann, Frank Lehmann Oberlöschmeister und der stellvertretende Löschbezirksführer Marco Janowski Brandmeister.