Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Es wird gelacht, es ist Fassenacht

Die „Quaakbällchen“ hatten sich für ihren Tanz schwarz-weiße Kostüme ausgesucht. Foto: Verein
Die „Quaakbällchen“ hatten sich für ihren Tanz schwarz-weiße Kostüme ausgesucht. Foto: Verein FOTO: Verein
Urweiler. Tänze, Büttenreden, Sketche und Gesang, bei der Fastnachtsveranstaltung der katholischen Frauengemeinschaft St. Marien Urweiler-Leitersweiler war für jeden was dabei. Gefeiert wurde im Kulturzentrum „Zur Krone“. hjl

Ein volles Haus und tolle Stimmung von Anfang an waren die Garanten für eine gelungene Fastnachtsveranstaltung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) der Pfarrei St. Marien Urweiler-Leitersweiler. Im Kulturzentrum "Zur Krone" gab es eine Mischung aus tänzerischen Darbietungen, Büttenreden, Sketchen und Gesangseinlagen. Los ging es mit dem Einmarsch aller Akteure, die dabei sangen: "Wir stehn all parat, an Witz wird net gespart […] Heut ist alles außer Rand und Band im schönen Quakenland." Die Moderation übernahmen Margret Brill und Sarah Sistenich. Erster Punkt des vierstündigen Programms war der Sketch "Im Reisebüro". Katharina Freude, Carina und Selina Bergmann zeigten, wie es ist, wenn das Reisefieber ausbricht und es schwer fällt, das geeignete Ziel zu finden.

Tanzmariechen Christine Stiefvater legte einen spritzigen Stepptanz aufs Parkett. Mit ihrem Vortrag "Wandalina" erntete Hanna Schmitt viel Beifall vom Publikum. Geist Wandalina wandelte vom Tholeyer Schaumbergturm durch die ganze Welt, bis er schließlich über Limburg und St. Wendel nach Urweiler kam, "wo man singt und wo man lacht, da weht der Geist der Fassenacht". Die MoDi's (Ilona Blinn,Christine Jäger-Goebel, Elena Patuch, Barbara Sauerwald, Marion Stauder und Annemarie Wilhelm) begeisterten mit einem mystischen Zaubertanz. Auch der Tanz der "Quaakbällchen" (Carina Bergmann, Johanna Birkenbach, Michelle Brown, Carina und Sandra Egler, Katharina Freude, Katharina Peters, Vanessa Rauber und Sarah Sistenich) mit ihren weiß-schwarzen Clown-Kostümen und die Darbietung "Knietanz" (Christine Jäger-Gebel, Elena Pastuch, Barbara Sauerwald, Marion Stauder und Christine Stiefvater) zeigten tänzerische Spitzenklasse. Gekonnt erzählte Christoph Backes über die Schwierigkeiten beim Einkauf im Supermarkt.

Miss Sheriff und Big Spender

Als Dorfpolizistin "Miss Sheriff" wusste Margit Fuchs-Hoffmann über alle Vorkommnisse im Ort bestens Bescheid. Sie war immer zur Stelle, wenn es etwas zu regeln gab. Für ihre karnevalistischen Darbietungen und ihr stetes Engagement wurde sie zur "Miss Sheriff" ernannt und darf ab sofort den Titel "Margittchen von der Walmeasbach" führen. Barbara Sauerwald und Margret Brill mit Big Spender und Margit Fuchs-Hoffmann und Christoph Backes mit Engel und Teufel waren ebenso Knaller wie die Büttenrede von Beate Maldener über ihren Hund Hasso: "Einen Mann hat sie nicht genommen, sie ist auf den Hund gekommen". Bei "Chi Chi wa" animierten Carina und Selina Bergmann, Johanna Birkenbach, Michelle Brown, Carina und Sandra Egler sowie Katharina Peters das Publikum zum Mitmachen.

Höhepunkt war der Auftritt der Gesangsgruppe BIMA: Damen des Bundesverbandes für natürliches Leben von Innen e.V. (Ilona Blinn, Beate Maldener und Annemarie Wilhelm)warben für eine natürliche Lebensweise und die Aktivierung der inneren Heilungskräfte: "Ein Gläschen Eigenurin vom Morgenstrahl, das ganze körperwarm, das hilft auf jeden Fall." Die MoDiMen (Christoph Backes, Marcel Bernhard, Andreas Pastuch und Mike Schmidtke) waren mit ihren tänzerischen und akrobatischen Darbietungen die Lieblinge des Abends. Für stimmungsvolle Musik sorgte die Hauskapelle Conbrio.

Wer die Veranstaltung der kfd live erleben will, hat dazu am Donnerstag, 27. Februar, 20.11 Uhr, im Kulturzentrum "Zur Krone" noch einmal die Gelegenheit.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICKDie Akteure: Christoph Backes, Carina Bergmann, Selina Bergmann, Marcel Bernhard, Johanna Birkenbach, Ilona Blinn, Margret Brill, Michelle Brown, Carina Egler, Sandra-Maria Egler, Rosel Egler-Peters, Katharina Freude, Margit Fuchs-Hoffmann, Christine Jäger-Gebel, Beate Maldener, Andreas Pastuch, Elena Pastuch, Katharina Peters, Vanessa Rauber,Julia Reinermann, Barbara Sauerwald, Mike Schmidtke, Hanna Schmitt, Sarah Sistenich, Marion Stauder, Christine Stiefvater und Annemarie Wilhelm. Technik: Fabian Alles, Thomas Gebel, Vera Schmidt und Mike Schmidtke. Musik: Dirk Schmidt und Markus Ries. Maske: Karin Körbel und Edel Hendriks. Moderation: Margret Brill und Sarah Sistenich. hjl