| 20:10 Uhr

Erstes Gauklerspektakel am See

Bosen. Am Bostalsee geht am Wochenende, 20. und 21. Juni, eine außergewöhnliche Premiere über die Bühne. Zum ersten Gauklerspektakel haben sich erstklassige Straßenkünstler aus ganz Europa und sogar aus Übersee angekündigt. Zwei Tage lang heißt das Motto: "Staunen, lachen und Spaß haben

Bosen. Am Bostalsee geht am Wochenende, 20. und 21. Juni, eine außergewöhnliche Premiere über die Bühne. Zum ersten Gauklerspektakel haben sich erstklassige Straßenkünstler aus ganz Europa und sogar aus Übersee angekündigt. Zwei Tage lang heißt das Motto: "Staunen, lachen und Spaß haben." Mit dabei sind Komiker, Artisten, Clowns, Mimen und Jongleure aus aller Welt, lediglich Zauberer wird man beim Spektakel vermissen, die haben in St. Wendel ihren eigenen festen Platz gefunden. Auf drei Aktionsplätzen auf der Festwiese und an der Seepromenade und werden 15 Top-Künstler samstags von 14 bis 23 Uhr und sonntags von zwölf bis etwa 21 Uhr ihr Publikum begeistern und dies bei freiem Eintritt. Die Künstler erhalten für ihr Mitwirken keine Gage, sondern lediglich eine Aufwandsentschädigung für Fahrt- und Übernachtung. Nach ihren Auftritten lassen die Künstler den Hut kreisen und hoffen auf reichlich Hutgeld vom Publikum. Dies ist eine besonders faire Art der Entlohung: Wenn man gut unterhalten wurde, wirft man einige Euro in den Hut, wenn nicht, lässt man es. Der Landkreis St. Wendel als Veranstalter konnte mit Unterstützung einiger Sponsoren wie der Kreissparkasse St. Wendel, der Wirtegemeinschaft Bostalsee, der Gemeinde Nohfelden und der Brasserie am See dieses neue Groß-Event stemmen. Landrat Udo Recktenwald freut sich schon: "Diese Veranstaltung wird das Angebot am See erweitern. Straßenkunst ist in Europa absolut in und zieht das Publikum in ihren Bann. Wir werden zwei superlustige und spannende Tage am See erleben, von denen die Besucher noch lange reden werden."Witz und Können DJuggledy aus Spanien präsentiert dabei eine der besten Diabolo-Shows Europas. Eine energiegeladene Vorführung vollgepackt mit Witz und artistischem Können eines virtuosen Diabolo-Jongleurs mit einzigartigem Stil und Charme. Fire Fingers aus Israel zeigt am Samstagabend nach Einbruch der Dunkelheit eine spektakuläre Feuershow, bei der das Publikum in eine einzigartige, flammende Traumwelt entführt wird. Tobi van Deisner , Europameister der Ballonkünstler, begeistert mit seiner in Deutschland einzigartigen und vielfach prämierten Ballon-Comedy-Show. Die Kombination aus spontaner Komik und perfekter Ballonkunst garantiert eine wahre Lach-Granate. Die Zuschauer sind dabei vor Tobi nicht sicher. Ruck-Zuck ist man mitten drin im lustigen Spiel und nimmt eine der Hauptrollen ein. Kammann hat schon auf allen Kontinenten gespielt und bezeichnet seine Show "in aller Bescheidenheit" als die beste in der Welt. Opulente Jonglagen, excellente Einradartistik, reichlich Comedy und ein bezaubertes Publikum ergeben allerbeste Straßenunterhaltung. red



Auf einen BlickDie Künstler: Dan le Man (Australien, Comedy), Die Buschs (Dudenhofen, Clownerie), DJuggledy (Spanien, Diabolo), Duo Desolato (Berlin, Artistik), Fire Fingers (Israel, Feuershow), Herr Hundertpfund (Freiburg, Comedy), Kammann (Bremen, Jonglage), Lee Hayes (Niederlande, Jonglage), Lucy Lou (Bremen, Theater), Marabuschki (Gießen, Jonglage), Samuelito (Schweiz, Comedy), Schorsch G. Appenzeller (Pohlheim, Jonglage), Shiva Grings (Irland, Comedy), Tobi van Deisner (Offingen, Luftballonkomik). red