| 20:59 Uhr

Sommerfest
Ein gelungenes Sommerfest für Alt und Jung

Sorgten mit ihrem flotten Tanzauftritt für reichlich Applaus: die Teenies von „Colored Nation“. Sie waren nur eine von zahlreichen musikalischen Darbietungen beim Sommerfest.
Sorgten mit ihrem flotten Tanzauftritt für reichlich Applaus: die Teenies von „Colored Nation“. Sie waren nur eine von zahlreichen musikalischen Darbietungen beim Sommerfest. FOTO: Silke Frank
Hasborn. Jede Menge Musik und eine Ausstellung erwartete Besucher beim Fest des Caritas-Senioren-Hauses Hasborn. Von red

Viel Musik, Tanz, erfrischende Cocktails und gute Laune – so umreißt eine Sprecherin des Caritas-Senioren-Hauses Hasborn dessen Sommerfest. Bis in die Abendstunden sei bei viel Sonneschein gefeiert worden.


Zahlreiche Bewohner des Hauses, Angehörige, aber auch viele Ortsansässige kamen, um zunächst gemeinsam den Festgottesdienst zu begehen. Im Festzelt sangen und beteten sie unter der Leitung von Kooperator Karl Michael Fuck, die musikalische Gestaltung übernahm der Männergesangsverein Harmonie Hasborn-Dautweiler. Den Auftakt des Nachmittagsprogramms übernahm der Senioren- und Ehrenamts-Chor des Senioren-Hauses unter der Leitung von Clothilde Brachmann. Begleitet wurden die Sänger von Engelbert Schmitt und Ehrenamtler Alois Esch.

Schlag auf Schlag folgte ein Unterhaltungspunkt dem anderen. Den nächsten Auftritt hatten die Frauen der Tanzgruppe der Katholischen Frauengemeinschaft Hasborn-Dautweiler unter der Leitung von Andrea Kirsch. „Heide und die Vier“ präsentierten anschließend eine musikalische Reise durch Amsterdam, Paris und Tirol. Jung und fetzig kamen die fünf Ruheständler daher. Reichlich Applaus gab es auch für den Tanzauftritt der Teenies von Colored Nation und Double V. Ihr Musikstil: Hip Hop. Ganz andere Töne stimmten schließlich die Alphornbläser aus Hasborn an.



Impressionen aus der näheren Umgebung zeigte Fotograf Anton Didas mit einer Auswahl von 23 Bildern. Farbenfrohe Naturaufnahmen, Landschafts- und Makrofotografien verschönern seit dem Sommerfest die Wände des Caritas SeniorenHauses. „Ich fotografiere alles, was vor die Flinte kommt“, erzählte der Fotograf aus Tholey. „Ich liebe den besonderen Augenblick, den es zu erwischen gilt.“ Auf die Fotoausstellung, die noch bis Ende Oktober im Senioren-Haus zu sehen ist, ist Fördervereinsvorsitzender Walter Krächan besonders stolz: „Wir versuchen unsere wechselnden Ausstellungen so abwechslungsreich wie nur möglich zu gestalten. Dieses Mal sind es nicht die Bilder in Acryl und Öl, sondern wunderschöne Fotografien aus unserer Umgebung.“ Für eine klingelnde Fördervereinskasse sorgte die Tombola mit mehr als 50 Preisen. 1800 Lose wurden bis zum Abend verkauft.

Es war bereits Abend, als das Duo Engelbert & Ilse die Stimmung nochmals so richtig anheizten. „Ein gelungenes Fest, dass Jung und Alt viel Freude bereitet hat. Es war ein schönes Miteinander und alle hatten sehr viel Spaß“, lautete das Fazit von Hausleiterin Vera Schmidt.