| 20:36 Uhr

Umwelt-Dampus
Das Studentenleben kennenlernen

Diese jungen Flüchtlingen aus Syrien und dem Iran wollen in Deutschland studieren. Am Umwelt-Campus in Birkenfeld bereiten sie sich derzeit mit einem Deutschkurs auf ein Studium vor.
Diese jungen Flüchtlingen aus Syrien und dem Iran wollen in Deutschland studieren. Am Umwelt-Campus in Birkenfeld bereiten sie sich derzeit mit einem Deutschkurs auf ein Studium vor. FOTO: Helen Werner
Neubrücke. Junge Flüchtlinge aus Syrien und dem Iran bereiten sich am Umwelt-Campus auf ein Studium in Deutschland vor.

(red) In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Sprachkurs am Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) lernen derzeit 17 Flüchtlinge aus Syrien und dem Iran Deutsch, um sich auf ein Studium in Deutschland vorzubereiten. Viele der jungen Männer und Frauen hätten in ihren Heimatländern bereits ein Studium begonnen, heißt es vonseiten des UCB, mussten es jedoch wegen des Bürgerkriegs abbrechen. Die Bandbreite der Fächer reiche von BWL und Ingenieurswissenschaften über Pharmazie bis hin zu englischer Literatur.


Wie in jedem Deutschkurs müssen die Teilnehmer auch am Campus sowohl Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen trainieren als auch Grammatik und Wortschatz meistern. Dabei liege jedoch ein Schwerpunkt auf Fertigkeiten, die sie im studentischen Alltag benötigen: So müssen sie etwa ein Motivationsschreiben verfassen, sich im Referieren üben und intensiv mit wissenschaftlichen Texten und Grafiken arbeiten. Aber auch Alltagssituationen – vom Gespräch mit den Kommilitonen bis hin zum Anruf bei der Studienberatung – werden laut UCB eingeübt. Daneben biete der Campus auch die Chance, das Studentenleben in Deutschland näher kennenzulernen. Am Ende stehe im Mai die TestDaf-Prüfung, die für die meisten Universitäten Voraussetzung ist.