| 20:35 Uhr

Blutspenderehrung
Das eigene Blut für Fremde geben

Stefan Wagner vom DRK Wolfersweiler beglückwünschte Gitta Heylmann  zu 100 und Heiko Patrick Loch für zehn Spenden.
Stefan Wagner vom DRK Wolfersweiler beglückwünschte Gitta Heylmann  zu 100 und Heiko Patrick Loch für zehn Spenden. FOTO: Ralf Mohr
Wolfersweiler. Von Ralf Mohr

Beim 163. Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK in Wolfersweiler wurden Gitta Heylmann und Heiko Patrick Loch für ihr Engagement geehrt. Gitta Heylmann erhielt die goldene Ehrennadel für 100 Spenden und Heiko Patrick Loch die Ehrennadel für zehn Spenden.



Die 1948 geborene pensionierte Bankangestellt Gitta Heylmann aus Wolfersweiler hat 1977 mit dem Spenden angefangen. Unterbrochen wurde die Folge der Blutspenden der zweifachen Mutter in der Hauptsache durch die beiden Schwangerschaften. „Blutkonserven werden dringen benötigt, das weiß ja jeder“, erklärt sie ihre ungebrochene Motivation. „Uns so ganz nebenbei kann man auch noch etwas für die Gesundheit tun, denn die regelmäßige Blutuntersuchung gibt einem ein gutes Gefühl, dass alles in Ordnung ist“, spricht sie einen weiteren ganz persönlichen Vorteil an. „Solange ich noch kann, spende ich“, spielt sie darauf an, dass man nicht unbegrenzt Blut spenden darf. „Erstspender können bis zum vollendeten 65. Lebensjahr Blut spenden.

Das maximale Spenderalter für Blutspender ist das vollendete 73. Lebensjahr“, heißt es seitens des Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz/Saarland. Gitta Heylmann hilft auch aktiv mit beim Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes in Wolfersweiler. So ist sie beispielsweise beim Blutspenden in der Küche eingesetzt.

Heiko Patrick Loch aus Namborn ist seit fünf Jahren beim Blutspenden mit von der Partie. Der 1975 geborene Personaldisponent hat früher hier am Ort als Fußballtrainer gewirkt und möchte mit seiner Blutspendertätigkeit auch andere Vereine am Ort unterstützen. Besonders die familiäre und gesellige Atmosphäre gefällt ihm beim DRK in Wolfersweiler gut. „Darum komme ich immer wieder gerne hierher um Blut zu spenden“.

Insgesamt wurden an diesem 163. Blutspendetermin in Wolfersweiler 57 Spender zur Ader gelassen. Seit 1972 haben somit insgesamt 14 085 Spender gespendet, was eine Menge von 7 042,5 Litern Blut bedeutet. Die nächsten Blutspendetermine 2018 in Wolfersweiler sind der 30. April, 9. Juli, 24. September und 10. Dezember, jeweils montags von 17 bis 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum in Wolfersweiler.