| 21:06 Uhr

Beete werden sommerlich aufgeputzt

Neunkirchen. Sind Stiefmütterchen Sommerblumen? Eher nicht. Schließlich gehören die robusten Blüher zu den Beet- und Kübelpflanzen, die schon im zeitigen Frühjahr für den ersten Blütenflor sorgen. In den öffentlichen Anlagen der Stadt Neunkirchen kommen die Stiefmütterchen allerdings zurzeit noch zu Ehren, was so manchen Bürger verwundern mag

Neunkirchen. Sind Stiefmütterchen Sommerblumen? Eher nicht. Schließlich gehören die robusten Blüher zu den Beet- und Kübelpflanzen, die schon im zeitigen Frühjahr für den ersten Blütenflor sorgen. In den öffentlichen Anlagen der Stadt Neunkirchen kommen die Stiefmütterchen allerdings zurzeit noch zu Ehren, was so manchen Bürger verwundern mag. Wo sind die Sommerblumen? Unsere Zeitung fragte bei der Stadtpressestelle nach. "Sind die Bepflanzungen vielleicht dem Rotstift zum Opfer gefallen?", wollten wir wissen."Mitnichten", ließen die städtischen Öffentlichkeits-Arbeiter wissen: Ab Dienstag nach Pfingsten würden die Gärtnerkolonnen des Zentralen Betriebshofes (ZBN) die städtischen Beete und Kreisel sommerlich aufputzen. Und zwar beginnend auf der Scheib über das Rathaus in die Innenstadt. Derzeit würden die Beete vorbereitet.Der noch brachliegende Kreisel an der Autobahnabfahrt Oberstadt wird erst in den Sommerferien angelegt und bepflanzt, da hierzu eine Fahrbahn gesperrt werden muss.Der Zeitpunkt nach Pfingsten sei bewusst gewählt, so die Fachleute in der Stadtverwaltung, da dann die Qualität der Pflanzen besser jetzt besser sei. Sie seien stärker gewachsen, besser gedüngt und widerstandsfähiger als Jungpflanzen. Die Beete entfalteten durch die blühenden Pflanzen schon von Anfang an ihre Pracht. Insgesamt pflanzen 12 Mitarbeiter 36 000 Pflanzen in die Beete, 4 weitere Bedienstete werden je nach Witterung für die entsprechende Bewässerung sorgen. sl