| 20:12 Uhr

Kindergarten
Zuwendungsbescheide machen den Weg frei für den Umbau

Furschweiler. (se) Der Umbau der ehemaligen Grundschule Furschweiler in einen Kindergarten kann beginnen. Die Gemeinde Namborn hat jetzt die Abbrucharbeiten-, Maurer- und Betonarbeiten, Trockenbau-, Fliesenarbeiten, Metallbauanlage, die Blitzschutz- und Holzbauarbeiten sowie die Endreinigung vergeben. Die Auftragssumme für diese Gewerke belaufen sich laut Gemeinde auf rund 320 000 Euro. Erste Arbeiten durch den Gemeindebauhof sind im oberen Flurbereich der ehemaligen Grundschule angelaufen.

„Die Finanzierung dieses Bauprojektes ist gesichert“, erklärt der Erste Beigeordnete der Gemeinde, Thomas Rein (CDU). „Die Zuwendungsbescheide für die zuwendungsfähigen Gesamtkosten in Höhe von 434 000 Euro des Saarländischen Innenmininsteriums und des Bildungsministeriums liegen vor. Der Landkreis beteilige sich ebenfalls an der Finanzierung. „Für die Gemeinde verbleibe ein Eigenanteil von rund 37 800 Euro“, so Rein. Wie der Namborner Beigeordnete in diesem Zusammenhang weiter mitteilte, hat das Landesjugendamt sechs weitere Krippenpläze für die Kindertagesstätte Mobile Furschweiler genehmigt. Danach können dort laut Rein nunmehr elf Krippenkinder betreut werden. Für die Anschaffung von „Schlechtwetter-Spielgeräten“ für die Turnhalle habe der Ortsrat Furschweiler dem Kindergarten 200 Euro zur Verfügung gestellt.