| 20:26 Uhr

Feuerwehr
Zum Abschied gab’s stehende Ovationen

Neue Wehrführung: Martin Molter, Stephan Neumann und Florian Frei (von links).
Neue Wehrführung: Martin Molter, Stephan Neumann und Florian Frei (von links). FOTO: Ralf Nonnengart/Gemeinde
Namborn. Die Namborner Feuerwehr wählte Stephan Neumann zum Nachfolger von Benedikt Haupenthal als Wehrführer.

Stephan Neumann aus Gehweiler ist der neue Wehrführer der Feuerwehr der Gemeinde Namborn. Der 47-jährige Praxislehrer wurde in einer Hauptversammlung im Gerätehaus in Hofeld zum Nachfolger von Benedikt Haupenthal aus Hofeld-Mauschbach ins Amt gewählt. Haupenthal hatte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt. Gleichberechtigte stellvertretende Gemeindewehrführer sind Florian Frei (Namborn) und Martin Molter (Hofeld-Mauschbach). In allen drei Wahlgängen gab es keinen Gegenkandidat. Gemeindebeigeordneter Konrad Haßdenteufel (CDU) händigte der neugewählten Wehrführung die Urkunden aus.



Stephan Neumann trat 1983 der Jugendwehr in Gehweiler bei, war dort Jugendwart, später Gemeindejugendwart und ist seit mehreren Jahren Löschbezirksführer. Neumann ist Träger des Ehrenzeichens der Deutschen Jugendfeuerwehr. Neumann dankte für das Vertrauen seiner Wehrkameraden und sagte: „Ich bin bestrebt, die erfolgreiche Arbeit meiner Vorgänger, Joachim Fritz und Benedikt Haupenthal im kameradschaftlichen Sinne fortzuführen.“ Stephan Neumann war bisher stellvertretender Gemeindewehrführer in Namborn. Zu seinem Nachfolger wurde Martin Molter gewählt. Der 42-Jährige ist von Beruf Qualitätsprüfer, trat 1987 der Jugendfeuerwehr in Hofeld-Mauscbach bei, wurde 1991 in den aktiven Dienst der Wehr übernommen und ist aktuell stellvertretender Löschbezirksführer im Löschbezirk Namborn-Mitte.

Florian Frei wurde ebenfalls mit großer Mehrheit als stellvertretender Gemeindewehrführer bestätigt. Frei (30), trat mit zehn Jahren der Jugendfeuerwehr in Namborn bei, war dort sieben Jahre Jugendwart und ist seit 2014 Löschbezirksführer. Der scheidende Gemeindewehrführer Benedikt Haupenthal wurde von seinen Feuerwehrkameraden mit stehenden Ovationen verabschiedet. Gemeindebeigeordneter Konrad Haßdenteufel dankte Haupenthal für das ehrenamtliche Engagement zum Wohle der Bevölkerung und betonte die gute Zusammenarbeit. Gemeinde und Wehrführung dankten mit je einem Präsentkorb.

Hauptbrandmeister Benedikt Haupenthal trat 1980 der Jugendfeuerwehr in Hofeld-Mauschbach bei, wurde 1984 in den aktiven Dienst übernommen, war von 2006 bis 2016 stellvertretender Gemeindewehrführer und anschließend Gemeindewehrführer. Haupenthal betonte das gute Miteinander in der Namborner Wehr und dankte allen, die ihn unterstützt haben.