| 19:14 Uhr

Weitere Urnenwände für den Namborner Friedhof

Namborn. 2009 wurde auf dem Friedhof in Namborn die erste Urne in einer Urnenwand mit 15 Kammern bestattet. Aktuell sind fünf Urnenwände komplett mit je 15 Kammern belegt. Diese Bestattungsform findet weiterhin großes Interesse. Oswin Sesterheim

Der Ortsrat von Namborn /Heisterberg hat sich deshalb in seiner jüngsten Sitzung mit der Situation vor Ort beschäftigt. "Die sechste Urnenwand mit 15 Kammern soll in der Zeit von Montag, 7. November, bis Freitag, 11. November, durch die Firma Aschenbrenner aus Berschweiler installiert werden.

Das Fundament dazu ist bereits vorhanden", berichtete Namborns Ortsvorsteher Hugo Frei. Der Namborner Ortsrat kam überein, zusätzlich noch drei weitere Wandelemente mit je 15 Kammern in dem jetzigen Bereich der Urnenwände zu erstellen.

In der weiteren Folgen sollen dann eventuell größere Urnenwände in einem weiteren Standort auf dem Namborner Friedhof errichtet werden, empfiehlt der Namborner Ortsrat der Gemeinde und verweist auf die Wirtschaftlichkeit.

Auf allen Friedhöfen in der Gemeinde Namborn sind Urnenwände vorhanden und werden stark in Anspruch genommen.

www.namborn.de

Das könnte Sie auch interessieren