Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:15 Uhr

Senioren
Seniorenbeauftragter und Wanderscout bleiben im Amt

Namborn. () Ralph Dörr aus Baltersweiler bleibt Seniorenbeauftragter und Rüdiger Andres bleibt Wanderscout der Gemeinde Namborn. Das hat der Namborner Gemeinderat in seiner Jahresabschlusssitzung im Dorfgemeinschaftshaus einstimmig beschlossen.

Ralph Dörr war zum 1. Januar 2004 zum Seniorenbeauftragten der Gemeinde, damals ebenfalls einstimmig, bestellt worden. Für ihn ist es somit die achte Amtszeit. „Ich war während dieser Zeit in 240 Informtionsveranstaltungen, habe Informationen im Namorner Nachrichtenblatt veröffentlicht und habe Fahrten für die Senioren organisiert. Hinzu kommen eine Vielzahl von persönlichen Beratungen und Hausbesuchen“, bilanziert der 78-jährige, pensionierte Lehrer.

Für den 69-jährigen, pensionierten Fernmeldebeamten Rüdiger Andres ist es die sechste Amtszeit. Sowohl Dörr als auch Andres erhalten weiterhin eine monatliche Aufwandsentschädigung von je 50 Euro. Ralph Dörr und Rüdiger Andres hätten ihre Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit der Gemeinde erledigt, war man sich im Gemeinderat einig.