| 20:15 Uhr

Für Mensch und Tier
An Karfreitag rennen wieder die Hunde

Namborn. Der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Namborn, veranstaltet an diesem Karfreitag, 19. April, sein 22. Hunderennen. Es kann in drei Klassen gestartet werden: Minis (Hunde bis 35 Zentimeter Schulterhöhe), Midi (von 35 bis 50 Zentimeter) und Maxi (mehr als 50 Zentimeter). Von Oswin Sesterheim

Die Regularien: Die Strecke ist zirka 70 Meter lang und muss von Herrchen oder Frauchen dreimal gelaufen werden. Die zwei schnellsten Zeiten werden gewertet.


Für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe gibt es Pokale und Sachpreise. Anmelden können sich die Mensch-Hunde-Teams ab 10 Uhr. Startgebühr: fünf Euro. Dabei ist ein gültiger Impfpass des Hundes vorzulegen, so der Veranstalter.

Das Rennen auf dem Übungsplatz des Namborner Hundesporvereins beginnt am Freitag um 11 Uhr. Tobias Broh aus Steinbach hatte im vergangenen Jahr mit seinem Fred  mit einer Gesamtzeit von 9,62 Sekunden nicht nur den ersten Platz in der Startergruppe Maxi und das beste Tagesergebnis erzielt, sondern knackte auch noch den seit 2009 bestehenden Streckenrekord von 9,88 Sekunden.



„Wir erwarten viele Teilnehmer mit ihren vierbeinigen Freunden. Es soll wieder Spaß machen und zeigen, wie vielfältig mit dem Hund gearbeitet werden kann“, sagt dazu die Vorsitzende des Namborner Schäferhundevereins, Vicky Kaszubski.