| 20:18 Uhr

Weihnachtsmarkt
Heimelige Adventsstimmung in Hirstein

Auf dem Weihnachtsmarkt in Hirstein schaut der Nikolaus vorbei — mit dem Pferd und Geschenken für die Kinder.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Hirstein schaut der Nikolaus vorbei — mit dem Pferd und Geschenken für die Kinder. FOTO: Franz Rudolf Klos / B & K
Hirstein.

Beim Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte in Hirstein kuschelten sich sieben geschmückte und beleuchtete Buden in einem Rund dicht zusammen. Viele Menschen wollten diese vorweihnachtliche und heimelige Stimmung genießen. Über allen lag der Duft von Glühwein, Kinderpunsch und Jagertee. Der Backofenverein Hirsteiner Schrebbscher hatten im Holzbackofen frisches Brot gebacken, boten Lyonerpfanne und Flammkuchen an. Beim Obst- und Vogelschutzverein waren es Schnäpse und Liköre aus eigener Herstellung. Auch gab es süße Waffeln und Grombeerwaffeln, Glühwein und Viez. Der Musikverein Hirstein und DJ Olli sorgten für Weihnachtsmusik. Der Nikolaus hatte an seinen 120 Tüten schwer zu schleppen und beschenkte die erwartungsfrohen Kinder. Die Kindertagesstätte Regenbogenland Hirstein bot gebastelte, gestrickte und gemalte Artikel an. Halstücher, Schals, Socken, Weihnachtsdeko und Weihnachtsplätzchen. Außerdem gab es eine Tombola. Den ersten Preis, ein Spanferkel für 20 Personen aus dem Holzbackofen, stifteten die Schrebbscher. Am Tage zuvor hatten Regenbogenkinder den Tannenbaum bei Majobs Pub geschmückt und damit den lebendigen Adventskalender in Hirstein aufgeschlagen. Die Besucher des Weihnachtsmarktes aus der Gemeinde Namborn wurden kostenlos in der Zeit zwischen 21 und 24 Uhr mit einem Bus in ihren Heimatort zurückgefahren. Der Hirsteiner Weihnachtsmarkt ist der älteste Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Namborn und einer der ältesten im Kreis St. Wendel.