| 20:18 Uhr

Konzert
Saiten und Stimmen zur Adventszeit

 Der Gitarrenchor Teachips unter der Leitung von Gitte Frank bei seinem Auftritt in der Michaelskirche in Gehweiler.
Der Gitarrenchor Teachips unter der Leitung von Gitte Frank bei seinem Auftritt in der Michaelskirche in Gehweiler. FOTO: Gitte Frank/Gitarrenchor
Gehweiler. Der Gitarrenchor Teachips und der Männergesangverein Roschberg gaben ein gemeinsames Konzert in Gehweiler. Von Oswin Sesterheim

Die Begeisterung in der Kirche St. Michael in Gehweiler war spürbar beim Adventskonzert des Gitarrenchores Teachips unter der Leitung von Gitte Frank und des Männergesangvereins (MGV) Liederkranz Roschberg, dirigiert von Konrad Ludwig. „Wir, der Gitarrenchor Teachips sind elf Frauen aus dem Kreis St. Wendel. Wir singen und musizieren seit fast 20 Jahren zusammen für einen guten Zweck. Dabei liegt unser Schwerpunkt bei den Kindern, den Kindern in Not“, erzählt die Chorleiterin. Und weiter: „Wir sind dabei bemüht, die Herzen vieler Menschen zu erreichen. Wenn wir dann Freude, Zuversicht und Dankbarkeit zurück bekommen, wie jetzt auch in Gehweiler, stärkt uns das in unserem Tun“.


Der Gitarrenchor Theachips eröffnete das Programm mit den Liedern „Kommt, wir wollen ein Licht anzünden“, „Weg Nacht Bethlehem“, „Zeige uns den Weg“ und „Es wird nicht dunkel bleiben“.

Meditative Texte von Maria Haas ergänzten die adventlichen Lieder wurden durch meditative Texte von Maria Haas ergänzt. Da hieß es beispielsweise „Lasst uns neu die Zukunft wagen, jeder, der das Leben liebt, soll sein Licht ins Dunkel tragen, dass er selbst sein Bestes gibt. Advent, du gnadenvolle Zeit, wir warten und wir hoffen. Es folgten weitere Stücke von „Das große Wunder“, „Gott macht sich zu uns auf“ über „Und wenn er wirklich wieder käm“, „Zünd ein Licht an“ bis hin zu „Geh mein Kind“ und „Licht von Bethlehem“. Die Lieder „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und „Der kleine Trommler“ waren Lieder zum Mitsingen.



Einige Jahre älter als der Gitarrenchor ist der MGV Liederkranz Roschberg. Er singt seit 1920 und ist neben dem MGV Heimatgruß Furschweiler der einzige noch aktive Männerchor in der Gemeinde Namborn. Die Liederkranz-Sänger eröffneten ihr Programm mit „Fröhliche Weihnacht“, einem englischen Weihnachtslied und „Weihnachten im Waldkirchlein“. Weiter ging es mit „Weihnachtsglocken“ im Opus 140 von Hermann Sonnet. Chorleiter Konrad Ludwig trug zu den Liedern verbindende Texte vor. Es war eine Veranstaltung des Ortsteiles Gehweiler.

„Die Kombination aus  Konzert in der Kirche und anschließendem Weihnachtsmarkt vor der Kirche, ist zu einer erfolgreichen Geschichte geworden, die wir so fortführen wollen“, sagte am Ende ein rundum zufriedener Ortsvorsteher Lars Haßdenteufel.