Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:13 Uhr

Gartenbauer binden Kräuterwisch für Pfarrkirche

Furschweiler. Der Obst- und Gartenbauverein Furschweiler bindet seit vielen Jahren zu Mariä Himmelfahrt einen Kräuterwisch. Dazu sind für Donnerstag, 11. August, alle, die sich an dieser Veranstaltung beteiligen und eigene Kräuter mitbringen wollen, um 18 Uhr am Römerbrunnen in Furschweiler eingeladen. red

Der Kräuterwisch wird danach in der Pfarrkirche St. Anna für Mariä Himmelfahrt aufgestellt. An Mariä Himmelfahrt werden traditionell Kräuter zu einem Strauß gebunden und mit zur Kirche gebracht. Dort werden diese im Gottesdienst vom Priester gesegnet. Volkskundler führen den noch lebendigen Brauch der Blumen- und Kräuterweihe, der besonders in Süddeutschland noch gepflegt wird, auf Legenden um die Blumenliebe Marias zurück. Heute noch werden in vielen Häusern geweihte Kräutersträuße zum Schutz gegen Unwetter und Feuer aufbewahrt. Gleichzeitig laden die Landfrauen Furschweiler zum "Eierschmeeressen".