| 20:36 Uhr

Flohmarkt
Flohmarkt in Eisweiler lockte mit Ständen zum Stöbern

Namborn. „Dieser Flohmarkt kommt mir sehr entgegen. Ich habe wieder ein Schnäppchen gemacht“, sagt Gerhard Alles. Und die Freude über sein gutes Geschäft ist ihm quasi ins Gesicht geschrieben. Der 67-Jährige erzählt: „Im vergangenen Jahr war es ein DVD-Spieler mit Lautsprecher-Anlage für 30 Euro und jetzt ein einfaches Transistor-Radio für zehn Euro.

Beide Geräte sind für unsere Feriengäste in Furschweiler gedacht“, gibt Alles bereitwillig Auskunft.


Zum Flomarkt der Freizeitfreunde Eisweiler haben 60 Händler aus allen Teilen des Saarlandes ihre Stände unter der Brücke der B 41 in Eisweiler aufgebaut. Besucher nutzen das Angebot, um vielleicht das zu finden, was sie schon lange suchen. Für Klaus Schmitt aus Neunkirchen sind das alte Zinnkrüge. Lothar Müller aus Zweibrücken sammelt Lampen. Oswald Zimmer aus Kusel ist auf der Suche nach Büchern und Schallplatten erfolgreich. „Der Winter kommt bestimmt“, sagt eine junge Mutter aus Nohfelden, die auf der Suche nach Babysachen fündig geworden ist. „Ich suche schon längere Zeit ein gebrauchtes gut erhaltenes Fahrrad für meinen fünfjährigen Sohn Alex. Das Feilschen mit dem Händler hat sich gelohnt, wir waren schnell einig“, berichtet Peter Schneider aus Wadgassen. Im Angebot sind Schmuck, Porzellan, Steinkrüge, Kleider, alte Bilder, Modellautos, Armbanduhrem, alte Münzen, Roller, Dekos für Taufe, Tupperwaren, Schallplatten, jede Menge Spielzeug und vieles mehr. Zu den einheimischem Händlern gehört Rolf Schreier. Der Hirsteiner bietet Modellbahnen mit Schienenbus, digital gesteuerten Loks, Häuschen wir Bahnhof, Kirche und Dorf sowie Bücher, Haushaltswaren, CD`s und Videos an. „Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr war dieser Markt wieder ein Volltreffer“, bilanziert Karl-Peter Scheit von den Freizeitfreunden Eisweiler.

(se)