| 20:59 Uhr

Auszeichnung
Eine Auszeichnung für kleine Putzengel

Die Hirsteiner Kita Regenbogenland ist mit der picobello-Urkunde ausgezeichnet worden.
Die Hirsteiner Kita Regenbogenland ist mit der picobello-Urkunde ausgezeichnet worden. FOTO: Frank Faber
Hirstein. Die Kinder und Erzieher der Tagesstätte Regenbogenland beteiligten sich engagiert an der Aktion „Saarland picobello“. Von Frank Faber

Beim landesweiten Frühjahrsputz „Saarland picobello“ im März ist mit 27 000 Müllsammlern in 700 Gruppen ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt worden. Stellvertretend für viele picobello-Aktionen im Landkreis St. Wendel hat der Entsorgungsverband Saar (EVS) die Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte Regenbogenland in Hirstein für ihr Engagement ausgezeichnet. Zwölf Kitakinder waren während der Kampagne ausgeschwärmt und haben das Umfeld am Kindergarten vom rumliegenden Müll gesäubert. „Im Moment läuft es, was Auszeichnungen anbelangt“, freute sich Kita-Leiterin Jennifer Strack. Erst kürzlich haben die Regenbogenland-Mülldetektive mit dem Projekt „Ab in die Tonne“ den Landessieg beim Forschergeist-Wettbewerb der Stiftung „Haus der Forscher“ abgeräumt und sind zusätzlich noch vom Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden (wir berichteten).


„Die Kinder haben mit Ehrungen und dem Preisgewinnen schon eine gewisse Routine“, sagte EVS-Geschäftsführer Michael Philippi. Bei der Müllsammlung haben sie achtlos weggeworfene Verpackungen und Flaschen gefunden, daneben auch Fußmatten und sogar eine hydraulische Reifenpumpe. „Für die Kinder war nur schwer nachvollziehbar, warum all dies in der Landschaft herumlag“, so Philippi. Dies insbesondere vor dem Hintergrund des Projektes „Ab in die Tonne? Wir sind die Mülldetektive“, das die Kinder in den Wintermonaten auf eigene Initiative durchgeführt hatten. Dazu zählte auch ein Besuch des EVS-Wertstoff-Zentrums in Wolfersweiler, auf dem zahlreiche der picobello-Fundstücke hätten entsorgt werden können.

„Es war eine beachtliche Aktivität von den Kindern und Erzieherinnen“, lobte Philippi den Einsatz des Kindergartens beim Frühjahrsputz. Gemeinsam mit dem EVS-Maskottchen Picollo überreichte Philippi eine picobello-Urkunde an Kita-Leiterin Strack. Und obendrauf gab es noch zusätzlich den Kaufland-Umweltaktionstag zum Thema „Bienen“. Dazu war Albrecht Trenz mit dem Umwelt-Mobil vorgefahren. „Bienen tun viel mehr, als nur stechen“, erklärte Umweltpädagoge Trenz den Kindern. Er ist bundesweit unterwegs und informiert über heimische Tiere, die Natur sowie Umwelt- und Klimaschutz.