| 19:15 Uhr

Bedürftigkeit ist weiterhin sehr beträchtlich

Furschweiler. Die Vorsitzende des Güdesweiler Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und Sozialleiterin beim DRK-Kreisverband St. Wendel, Brunhilde Noß, hat in einer Pressemitteilung zu Kleiderspenden aufgerufen. Oswin Sesterheim

Die Kleiderkammer benötigt demnach Kinder-Winterbekleidung der Größe 116 bis 134 sowie Herren- und Damenwinterjacken. Wärmende Sachen würden jetzt "ganz dringend " gebraucht.

Seit einem Jahr leitet Noß die Kleiderkammer in der früheren Grundschule in Furschweiler , wo Bedürftige und Flüchtlinge dienstags zwischen 14 und 16 Uhr die Möglichkeit haben, sich kostenlos mit Kleidung zu versorgen. Während dieser Zeit können Spender ihre Kleider auch abgeben. Für das laufende Jahr bilanziert die Kreissozialleiterin: "Bis jetzt haben wir 2864 Teile an Bekleidung und Schuhe für Kinder, sieben Kinderwagen, sechs Reisebetten, Dreiräder, zirka 300 Plüschtiere, 62 Spiele und acht Tragetaschen für Kinder ausgegeben." Hinzu kämen 3617 Teile Bekleidung für Männer und Frauen, fünf Reisekoffer, zwölf Sporttaschen, mehr als 40 Reise- und Handtaschen sowie Bettwäsche und Wolldecken (458 Teile). In diesem Zusammenhang bedanke sich das Team der Kleiderkammer Furschweiler für das große Engagement der Bevölkerung für Bedürftige. Aber: "Die Bedürftigkeit ist weiterhin sehr groß."

Das könnte Sie auch interessieren